Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Vielfalt von Vorarlberg erleben

Mit der V-CARD der Vorarlberg Tourismus GmbH können Einheimische und Ausflugsgäste über 60 Ausflugsziele in ganz Vorarlberg nützen. 2010 sind zwölf neue Ausflugsziele dazugekommen. Start ist am 1. Mai.

„Besonders Einheimische und Ausflugsgäste profitieren von der V-CARD”, ist sich Claudia Marte von Vorarlberg Tourismus sicher. Denn: Vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 ist die kleine, weiße Karte mit dem schwarzen V Eintrittskarte für über 60 Ausflugsziele in ganz Vorarlberg. „Damit bieten wir für den Sommer ein abwechslungsreiches und rentables Freizeitprogramm”, so Marte. Wanderer kommen ebenso auf ihre Kosten wie Kunstinteressierte oder Familien mit Kindern.

Mit der V-CARD ist ein einmaliger kostenloser Eintritt bei zehn Seilbahnen, 20 Schwimmbädern, zahlreichen Kunsthäusern und Museen sowie vielen weiteren Freizeiteinrichtungen möglich. Neben den bekannten Klassikern wie Pfänderbahn, Kunsthaus Bregenz, Inatura Dornbirn, Minigolfplatz Hard oder den Lecher Bergbahnen enthält die V-CARD heuer auch zwölf neue Ausflugsziele. Dazu gekommen sind unter anderem das Flatz-Museum in Dornbirn, das Erlebniswaldbad in Feldkirch, die Muttersbergbahn in Bludenz und das Rheinbähnle in Lustenau.

Bonuspartner der V-CARD sind das Wälderbähnle in Schwarzenberg, die Bodenseeschifffahrt Bregenz und der Raddampfer Hohentwiel in Hard. Das heißt: Es sind mehrere Eintritte möglich, jedoch nicht umsonst. Die drei Betriebe gewähren während der sechs Monate attraktive Rabatte. Passend zur Premiere des Films „Atem des Himmels” von Reinhold Bilgeri gibt es für V-CARD Besitzer ebenfalls Ermäßigungen an den jeweiligen Filmschauplätzen.

Der Gesamtwert der angebotenen Leistungen beträgt etwa das Siebenfache des Bezugspreises der Karte. Die V-CARD ist unter www.v-ticket.at, bei 12 Verkaufsstellen in Vorarlberg und einer Verkaufsstelle in Vaduz/Liechtenstein erhältlich.

Infos: Alle Infos zu den Ausflugszielen und Verkaufsstellen gibt es unter www.v-card.at.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Die Vielfalt von Vorarlberg erleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen