Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Tuning-Trends 2007

Automobiltuning ist "in Mode" – dezente Farben, breitere Formen und Multimedia sind gefragt. Der Branchentreff in Friedrichshafen zeigt Trends und Weltpremieren. VOL hat sich schon vor Messebeginn über die neuesten Trends informiert. |    | Gewinnspiel

Weiße Lacke, schwarze Felgen – darauf fahren Tuner ab

„Modebewusste“, tuning-begeisterte Autofahrer setzen diese Saison auf weiße Lacke, breite Formen und viel Multimedia im Interieur. Die Trends der neuen Saison zeigt die TUNING WORLD BODENSEE, die am Samstag, 28. April 2007 auf dem Messegelände Friedrichshafen ihre Tore öffnet. International führende Unternehmen – von A wie Abt bis Z wie Zender – stellen ihre neuesten Modelle vor.

„In nur fünf Jahren hat sich die TUNING WORLD BODENSEE zum bedeutenden europäischen Branchen- und Szene-Treff entwickelt“, erklärt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. Neben zahlreichen Fahrzeug-Weltpremieren präsentiert die Tuning-Industrie ihre Zubehör-Neuheiten: Von schicken Rädern über Fahrwerke bis hin zu neuen Bodykits und Innenausstattungen. Ob Weltkonzern oder Ein-Mann-Unternehmen – die Tuning-Unternehmen verschaffen ihren Kunden das, was die Werke letztlich nicht mehr leisten können: Ein höheres Maß an Individualität und Exklusivität, aber auch eine bessere technische Leistung.

Außen schlicht und dezent – innen viel Multimedia

Was fährt der modebewusste Auto-Fahrer diese Saison? Die Formen werden wieder üppiger: Derzeit zeichnet sich im Tuning-Bereich die Wiederauferstehung des Breitbaus ab. „Das Erscheinungsbild ist breit, aber edel verarbeitet“, erklärt Joachim Fischer, Chefredakteur des Fachmagazins VW Speed, im Vorfeld der Friedrichshafener Automobiltuning-Messe. „Eine Verschmelzung aus einem alten Baustil und neuen Elementen.“ „Es scheint, als habe sich die Szene an den quietschbunten Autos langsam satt gesehen. Eine neue Sachlichkeit hat Einzug gehalten“, stellt Fischer fest. Gefragt sind dezente Farben: Grau- und Brauntöne sowie Weiß sind die Lacke der Saison. „Dazu wählt der modebewusste Tuner schwarze, möglichst große Felgen: 19 bis 20 Zoll, je nach Fahrzeugtyp. Auch Chromräder sind weiterhin stark gefragt.“

Bei der Fahrwerkstechnik setzen die meisten Tuner auf hochwertige, härteverstellbare Gewindefahrwerke. Verchromte Varianten sind derzeit besonders beliebt. Moderne Chiptechnik ist der meist gewählte Weg, wenn es um das Tuning von Benzin- und Diesel-Motoren geht. Die Industrie präsentiert hierzu ihre neuesten Entwicklungen. Ganz aktuell sind Chips, die den CO2-Ausstoß der Fahrzeuge verringern sollen. Bei den Leuchten und Scheinwerfern hält verstärkt die LED-Technik Einzug. Neue Tagfahrleuchten sowie Kurvenlichttechnik zeigt zum Beispiel Hella auf der Messe. Ein weiterer Trend sind konsequent „durchgestylte“ Fahrzeuge: Die äußere Optik wird im Innenraum und beim Leder bis ins Detail fortgeführt. So wichtig wie nie zuvor sind die Sound- und Entertainment-Ausbauten: DVD-Player, Spielkonsolen, Fernsehempfang, MP3-Player, I-Pods und neuerdings auch Computer sind hier die wichtigsten Elemente, wie Fischer erklärt. „Vermehrt sind mittlerweile auch so genannte Themen-Fahrzeuge zu sehen. Der Besitzer überlegt sich ein Motto für den Umbau und gestaltet das ganze Auto mit Elementen, die zu diesem Thema passen“, so Fischer.

West Coast Customs und Stunt-Shows

Die TUNING WORLD BODENSEE geht 2007 mit erhöhten Drehzahlen an den Start: Einige führende Unternehmen haben ihre Stände nochmals vergrößert. Zudem reihen sich weitere Top-Firmen in die bereits prominent besetzte Ausstellerliste ein. Mehr als 100.000 Auto-Fans werden erwartet. 264 ausstellende Tuning-Unternehmen, Automobil- und Reifenhersteller sowie Zubehörspezialisten zeigen auf der TUNING WORLD BODENSEE 2007 die neuesten Trends der Autoveredelung. “Das Angebot ist qualitativ noch hochwertiger geworden“, freut sich Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Auch Star-Gäste wie West Coast Customs und Moderator R.J. de Vera haben sich angekündigt. „Dass diese Szene-Größen exklusiv zur TUNING WORLD BODENSEE anreisen, verdeutlicht die internationale Stellung des Messe-Events“, erklärt Danielle Hartleb von der Agentur WETZSTEIN* AND FRIENDS. Die Szene präsentiert sich mit rund 200 getunten Privatfahrzeugen und 150 Clubständen. Spektakuläre Stunts zeigt Drift-Profi und Stuntman Terry Grant und nach Messeschluss dürfen sich die Besucher auf drei Abendveranstaltungen freuen.
Das Internationale Messe-Event ist von Samstag, 28. April bis Dienstag, 1. Mai geöffnet. Im Vorverkauf gibt es Tickets unter www.ticketonline.de.
Weitere Infos unter www.tuningworldbodensee.de.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Die Tuning-Trends 2007
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen