Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die schönsten Impressionen vom Finaltag im Seehallencup in Hard

Andelsbuch stellt die beste Hallenmannschaft Vorarlbergs. Nach dem Sieg in Wolfurt blieben Bechter und Co. auch in Hard erfolgreich.
Andelsbuch stellt die beste Hallenmannschaft Vorarlbergs. Nach dem Sieg in Wolfurt blieben Bechter und Co. auch in Hard erfolgreich. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Andelsbuch/Hard/Bregenz/Wolfurt/Höchst. Nach dem Masterssieg in Wolfurt gewann das Bregenzerwälder-Team mit viel Mühe die 1. Auflage des Seehallencup in Hard.
Best of Finaltag im Seehallencup

Sie wankten, aber fielen nicht. Letztendlich kürte sich doch Turnierfavorit Andelsbuch zum 1. Sieger des Seehallencup in Hard. Knapp zwei Wochen nach dem Triumph beim Ländle Hallenmasters in Wolfurt holte sich der Bregenzerwälderklub auch die begehrte Trophae plus einen Siegerscheck von 600 Euro in Hard ab. Genau mit dem gleichen Kader als in Wolfurt war Andelsbuch in Hard angetreten und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Allerdings hatten Ribeiro und Co. hart zu kämpfen, ehe der zweite Turniersieg in der Halle feststand. Spannung bis zum letzten Spiel der ersten Auflage im Seehallencup. Erst als Andelsbuch zum Abschluss der Finalrunde das Überraschungsteam RW Rankweil trotz einem Rückstand noch mit 3:1 bezwang, durften die Schützlinge von Trainer Roli Kornexl dementsprechend jubeln. Zuvor schien der Turniersieg für Andelsbuch schon passe, denn gegen Wolfurt unterlag man trotz 2:1-Führung in der Schlussphase noch mit 3:2. Andelsbuch kassierte während des Turnieres in fünfzehn Begegnungen nur zwei Pleiten (Wolfurt und in der Gruppe gegen Höchst). Wolfurt sah nach dem Erfolg gegen Andelsbuch eigentlich schon wie der Sieger aus. Doch die Hofsteig-Elf verlor überraschend gegen RW Rankweil (RW-Feldspieler Wolfgang Schneider musste für Goalie Thomas Kober ins Tor) hoch mit 1:5 und wurde wie schon bei ihrem Heimturnier nun auch in Hard wieder Dritter. Platz zwei ging an SW Bregenz: Die Bodenseestädter stellten mit Lokman Topduman auch den besten Goalgetter in der Finalrunde. Die positive Überraschung lieferte Rankweil: Mit 14 Treffern waren die Rot-Weißen die Torfabrik in der Endrunde. Der vierte Endrang war für Rankweil die mit Abstand beste Platzierung bei einem Hallenturnier. Nicht ganz an die Leistungen der Vorschlussrunde konnten Höchst (Platz 5) und die heimische AKA Vorarlberg (Sechster) anschließen.

HALLENFUSSBALL
1.Seehallencup in Hard
Veranstalter: Forstner Speichertechnik FC Hard
Austragungsort: Sporthalle Hard am See
OK-Team: Markus Gartner, Markus Gritschacher

Endtabelle
1. Simma Electronic FC Andelsbuch 5 4 0 1 11:5 12
2. SW Bregenz 5 3 0 2 11:9 9
3. Zimm FC Wolfurt 5 3 0 2 13:9 9
4. FC RW Rankweil 5 1 2 2 14:17 5
5. blum FC Höchst 5 1 1 3 7:12 4
6. AKA Hypo Vorarlberg U-18 5 1 1 3 6:10 4

Kader der Finalisten
Simma Electronic FC Andelsbuch: Jürgen Schneider, Herwig Liebschick, Andreas Bechter, Rene von der Thannen, Helmut Hafner, Boris Simma, David Fink, Michael Kriegner, Reinaldo Ribeiro

SW Bregenz: Benedikt Simma, Andreas Malin, Luca Sgarabottolo, Lokman Topduman, Dennis Alibabic, Sezer Kilicer, Jovo Zoric, Hakan Kilic, Robert Kresser

Zimm FC Wolfurt: Laurin Goudula, Kilian Kalb, Gökhan Acar, Benjamin Neubauer, Tobias Neubauer, Serkan Aslan, Adrian Drexel, Dolunay Ücüncü, Martin Schertler, Lukas Neunteufel

FC RW Rankweil: Thomas Kober, Jeremy Bischoff, Patrick Mair, Marvin Lins, Markus Fritsche, Adem Kum, Wolfgang Schneider, Frederik Koch

Blum FC Höchst: Mathias Nagel, Robert Blum, Fabian Koch, Simon Thurner, Samir Karahasanovic, Onur Polat, Michael Gehrer, Ahmet Caner, Manuel Plankensteiner

AKA Hypo Vorarlberg U-18: Julian Schatzmann, Eric Weixlbaumer, Philip Gisinger, Faruk Öztürk, Fabian Hasberger, Maurice Wunderli, Mathias Frick, Maximilian Moser, Niklas Hofer, Kerim Dagli

Preisgeldliste: 600 Euro: Simma Electronic FC Andelsbuch; 500 Euro: SW Bregenz; 400 Euro: Zimm FC Wolfurt; 300 Euro: FC RW Rankweil; 200 Euro: blum FC Höchst; 100 Euro: AKA Hypo Vorarlberg U-18

Torschützenkönig (nur Finalrunde): Lokman Topduman (SW Bregenz) 6 Tore

Sponsoren: Forstner Speichertechnik, Marktgemeinde Hard, Autohaus Kia Hard, Vivere Vorarlberg, Brauerei Fohrenburger, Raiffeisenbank am Bodensee, Weiss Reisen Bregenz, Mopptex, Alpla, Faigle, Armellini, Uhlsport, Pflastermeister Gangl Hard, Finanzservice Rotheneder Dornbirn

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Die schönsten Impressionen vom Finaltag im Seehallencup in Hard
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen