Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die schönsten Impressionen vom Derby Bregenzerwald und Feldkirch

In der zweiten Runde der Inter National League musste sich die Lorenz Lift VEU Feldkirch dem EHC Bregenzerwald geschlagen geben.
Best of Bregenzerwald und Feldkirch

Es war das erwartet enge Spiel zwischen dem Vizemeister und den Montfortstädtern. Leider fand die Mannschaft von Milos Holan an diesem Abend nicht so recht ins Spiel. Ab der siebten Spielminute musste man dann einem Rückstand nachlaufen. Ex VEU Stürmer Andreas Judex hatte auf Pass von VEU Eigengewächs Smail Samardzic die Führung für die Wälder erzielt. Danach hatten die Wälder zweimal die Gelegenheit in Überzahl nachzulegen, scheiterten aber an der guten Defensivarbeit und an einem stark spielenden Bernhard Bock.

So ging es mit der knappen Führung der Hausherren in die erste Pause. Im Mittelabschnitt gelang Michael Novak der Ausgleich. Dylan Stanley hatte seinen Sturmpartner ideal bedient und EHC Goalie Östlund konnte die Scheibe erst hinter der Torlinie abfangen. Kurz vor Drittelende hatten die Wälder erneut im Powerplay die Chance zur Führung, diesmal sogar in doppelter Überzahl. Die doppelte Überzahl der Wälder die auch im letzten Spielabschnitt noch weiterlief überstanden die Feldkircher zwar schadlos mussten aber kurz danach den zweiten Treffer des EHC hinnehmen. Diesmal schlugen die Kooperationsspieler der Dornbirner Bulldogs zu. Putnik wurde ideal von Häußle bedient und traf zum 2:1. Danach spielte eigentlich fast nur noch eine Mannschaft und das waren die Gäste aus Feldkirch. Der Druck auf das Wäldertor war da, aber das letzte Quäntchen fehlte immer um die Hartgummischeibe ins Ziel zu bringen. Der Sturmlauf der VEU wurde in der Endphase durch zwei Strafzeiten eingebremst, in denen die Hausherren gute Gelegenheiten zur Endgültigen Entscheidung vorfanden. Schlussendlich blieb das 2:1 am Scoreboard stehen (Quelle: VEU Feldkirch)

EHC Bregenzerwald – Lorenz Lift VEU Feldkirch 2:1 (1:0, 0:1, 1:0)

Dornbirn, Messehalle, 2150 Zuschauer

Torfolge: 1:0 Judex (7), 1:1 Novak (32), 2:1 Putnik (43)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Die schönsten Impressionen vom Derby Bregenzerwald und Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen