"Die Perspektive der Erwartung"

©Sams
Zum dritten Adventsonntag teilt Kaplan Mathias Bitsche seine Gedanken zum Advent. Dabei steht vor allem das Thema "Freude" im Vordergrund.

"Der dritte Adventsonntag hat eine besonders schöne Färbung - es geht um die Freude", beginnt der Bludenzer Kaplan das Gespräch.

Sich selbst fragen

Dabei geht es um alles was uns Freude bereitet. Natürlich auch um die Menschwerdung Jesu, welche so kurz bevorsteht. "Aber ich glaube in dieser Zeit lohnt es sich ganz besonders, sich generell die Fragen zustellen - ' Was hat mir in diesen Tage Freude bereitet und worauf freue ich mich in der Zukunft' ", so Mathias Bitsche.

"Wo ist meine Hoffnung?"

Dabei gehe es laut dem Kaplan nicht um den Stress, nicht um die Organisation, sondern wirklich um die Frage - wo ist meine Hoffnung. Dies lasse sich nicht nur auf den Advent beziehen, sondern auch auf die aktuelle Situation. Was Mathias Bitsche den Vorarlberger ans Herz legen möchte, erzählt er im Video.

Gedanken zum 2. Advent

Gedanken zum 1.Advent

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Die Perspektive der Erwartung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen