"Die Patienten waren durchwegs ungeimpft"

Alexander Preiß über seine Erfahrungen als Intensivmediziner.
Alexander Preiß über seine Erfahrungen als Intensivmediziner. ©Land Vorarlberg
Intensivpfleger Alexander Preiß arbeitet am LKH Hohenems und erzählt über seine Erfahrungen auf der Covid-Intensivstation.
Diese neuen Regeln gelten ab Dienstag

"Das vergisst du nie ...", schreibt das Land Vorarlberg unter das Video eines Krankenpflegers vom LKH Hohenems. Der Intensivpfleger Alexander Preiß erzählt von seinen Erfahrungen im täglichen Einsatz im Krankenhaus.

"Es sind zahlreiche gestorben"

"Atemnot ist meistens das Hauptproblem und das gilt es in erster Linie zu vermindern", beginnt der Krankenpfleger mit seinem emotionalen Statement. Der Durchschnitt der Intensivpatienten sei mittlerweile jünger geworden. "Die Patienten, die wir hatten, waren durchwegs ungeimpft", so Preiß. Die Patienten selber berichten davon, dass sie sich niemals vorgestellt hätten, dass "es so furchtbar wird", wie der Intensivpfleger schildert. "Die Covid-Patienten sind alle sehr lange bei uns, weil sie so schwere Verläufte haben - wir sprechen hier von zwei bis drei Monaten. Und es sind zahlreiche gestorben."

Derzeit müssen in Vorarlberg 10 Covid-Patienten auf einer Intensivstation behandelt werden. 25 Corona-Patienten werden auf einer Normalstation behandelt.

Ein Dank gilt an dieser Stelle einmal mehr dem gesamten medizinischen Personal, die seit Pandemiebeginn tagtäglich Übermenschliches leisten.

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

booster-vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Die Patienten waren durchwegs ungeimpft"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen