Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Outdoortrophy feiert Geburtstag

Lingenau (VN) -  Die Outdoortrophy feiert ihren zehnten Geburtstag und bietet den 136 Teilnehmern vor der Kulisse des Bregenzerwaldes Extremsport auf höchstem Niveau. Veranstalter Chris Alge und sein Team warten mit dem hochkarätigsten Starterfeld in der Geschichte des Staffelbewerbs auf.
Extremsport Programm
Outdoortrophy-Strecke 2011
Anmeldungsphase für die outdoortrophy 2011 läuft
Start der Läufer der Outdoortrophy 2010 in Egg

In den Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Kajak und Mountainbiken kämpfen Welt- und Europameister, im Kajak sogar ein Olympiasieger um die insgesamt 12.000 Euro Preisgeld. Für die neun Profi-, 19 Amateur-, zwei Damen- und vier Firmenteams wird der Tag zu einem Grenzgang, denn das Event zählt zu den härtesten Teambewerben der Welt.

Startschuss in Egg

Um 10.10 Uhr fällt beim Dorfplatz in Egg der Startschuss für die Bergläufer, die eine selektive Strecke über elf Kilometer und kräfteraubende 1100 Höhenmeter auf die Alpe Niedere vor sich haben. Stars wie der Marathon-Berglauf-Weltmeister 2008, Helmut Schießl (Ger), der zweifache Vizeweltmeister Azarya Weldemariam aus Eritrea oder Großglockner-Sieger Isaak Kosgei (Ken) nehmen die Herausforderung an, ebenso wie der Landesmeister im Berglauf, Stefan Keckeis.

Auf der Niedere übergeben sie an die Paragleiter, die mit Schirm und Ausrüstung zehn Minuten laufen müssen, bevor es im Speedflug um eine Boje zum Kraftwerk Andelsbuch geht. X-Alps-Mann Jan Skrabalek (Cze) oder der mehrfache Outdoortrophy-Sieger Markus Prantl müssen eine Zielpunktlandung hinlegen, bevor die Kajakfahrer an der Reihe sind. Diese stürzen sich mit einen 4-Meter-Kippstart von einer Rampe in die Fluten der Bregenzerache. Ein zwei-Meter-Wasserfall, das Egger Wehr, ein Slalom und eine Eskimorolle verlangen den Athleten alles ab. Am Start sind Kanuslalom-Olympiasieger von Sydney im Jahr 2000 Thomas Schmidt, Kanuslalom-Weltmeister von 2005 Fabian Dörfler, Rafting-Weltmeister von 2001 Christoph Erber (alle Ger) oder Österreichs Wildwasser-Vize­weltmeister von 2008 im Sprint, Manuel Filzwieser.

Die Mountainbiker übernehmen beim High-5-Gelände in Lingenau. Die Strecke führt ins Lecknertal über eine lange Tragepassage auf den Hochhäderich, bevor eine gute Downhilltechnik über die Wälder Trails gefragt ist. Top-Stars wie der zweifache Marathon-Weltmeister Massimo De Bertolis (Ita), Transalp-Sieger Karl Platt (Ger), Marathon-Europameister von 2007 Thomas Dietsch (Fra) oder der Outdoortrophy-Seriensieger Hannes Pallhuber aus Südtirol sind heiß auf den obersten Platz am Podest.

Viele Ländle-Amateure dabei

Das Siegerteam wird gegen 13.50 Uhr im Zielgelände erwartet. Zahlreiche Ländle-Beteiligung gibt es bei den Amateur-, Damen- und Firmenteams, bei den Profis ist diesmal kein Vorarlberger dabei. Zum Jubiläum steigt ab 21 Uhr eine Outdoornight unter freiem Himmel. VN/Kaufmann-Pauger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Die Outdoortrophy feiert Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen