Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die neuen Champions im Nachwuchs werden ermittelt

©Privat
Großer ASVÖ VFV Finaltag mit drei Endspielen in Bludenz

Eine Woche nach dem Saisonende der Vorarlberger Kampfmannschaften beenden nun die Nachwuchsteams mit dem tradtionellen ASVÖ-Finaltag am Samstag die Spielzeit. Im Untersteinstadion Bludenz, Ausrichter Rätia Bludenz feiert sein 100-Jahr Jubiläum, werden in den Altersstufen der Unter-18, Unter-16 und Unter-14 die Ländle Titelträger ermittelt. Im Endspiel der Unter-18-Altersstufe zwischen Rankweil und Hohenems sind die Oberländer leicht in der Favoritenrolle. Die Rankweiler haben in der laufenden Meisterschaft erst ein Spiel verloren, 17 Siege und drei Remis stehen auf der Habenseite. Im Team um Trainer Müslüm Atav stehen mit Tormann Justin Jutz, Nico Theofanidis, Simon Domig, Philipp Baldauf und Thomas Beiter schon fünf Talente, welche schon vermehrt in der ersten Kampfmannschaft Vorarlbergliga-Luft schnupperten und ihr Können schon präsentierten. Rankweils Unter-18 Elf stand nach dem Grunddurchgang und im Meister Play-off auf dem ersten Tabellenplatz. Gegner Hohenems verlor in dieser Saison schon fünf Partien, hat aber mit Coach Marian Pana einen qualifizierten Trainer im Amt. Hohenems stellt mit dem U-16-Team eine zweite Mannschaft im Finale. VfB-Trainer Peter Sallmayer hat im brisanten Duell gegen seinen Exklub FC Dornbirn noch eine offene Rechnung zu begleichen. In der Vorrunde behielt Dornbirn gegen Ems mit 5:1 klar die Oberhand. Die Rothosen haben 18 Siege, ein Unentschieden und kassierten in dieser Saison nur eine Niederlage. Allerdings hat Hohenems nur zweimal den Platz als Verlierer verlassen und siebzehn Erfolge gefeiert. Ein spannendes Endspiel auf Augenhöhe ist garantiert. Der Titelverteidiger Austria Lustenau erreichte in der jüngsten Altersstufe erneut das Endspiel. Gegner ist das Sensationsteam Fußballzentrum Mittelwald. 41 (!) Tore hat Austria Lustenau U-14-Spieler Enes Koc heuer schon erzielt und könnte die Partie im Alleingang entscheiden.

Abschlussturnier am Sonntag Am Sonntag werden dann in Frastanz, Röthis, Hohenweiler, Hatlerdorf und Nenzing die Saisonabschlussturniere in den jeweiligen Altersklassen ausgetragen.

FUSSBALL

VFV-ASVÖ-Finaltag 2019 in Bludenz

Unter 14: SC Austria Lustenau – FZ Mittelwald Samstag

Untersteinstadion Bludenz, 11 Uhr

Unter 16: FC Mohren Dornbirn – World-of-Jobs VfB Hohenems Samstag

Untersteinstadion Bludenz, 13.30 Uhr

Unter 18: RW Rankweil – World-of-Jobs VfB Hohenems Samstag

Untersteinstadion Bludenz, 16 Uhr

Abschlussturniere Nachwuchs

Unter 11: Sonntag, ab 9 Uhr, Sportplatz Untere Au in Frastanz

Unter 10: Sonntag, ab 9 Uhr, Sportplatz Röthis

Unter 9: Sonntag, ab 9 Uhr, Sportplatz Hohenweiler

Unter 8: Sonntag, ab 9 Uhr, Sportplatz Hatlerdorf

Unter 7: Sonntag, ab 9 Uhr, Sportplatz Nenzing

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Die neuen Champions im Nachwuchs werden ermittelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen