Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die närrische Zeit hat begonnen

Urs Bilgeri und Reinhard Häusle
Urs Bilgeri und Reinhard Häusle ©Birgit Loacker
Der Beginn der fünften Jahreszeit lockte am Sonntag viele Schaulustige und Narren in die Kummenberggemeinde.
Die närrische Zeit hat begonnen

Koblach/Kummenberg. Beim Faschingsauftakt war viel los. Götzis, Koblach, Mäder und Altach feierten den Beginn der fünften Jahreszeit wie immer gemeinsam. Gestartet wurde mit der Übergabe des „Eröffnungsschlüssels“, welcher vom Obmann der Lumpamusik Götzis den Koblachern übergeben wurde. Anschließend spielten die Koblacher Schalmeien auf. Lukas Tratter von den Koblacher Frutznarren, einer Unterzunft der Faschingsgilde Schollasteacher, stellte anschließend den in vielen Arbeitsstunden entstandenen neuen Faschingswagen vor.

„Es freut mich sehr, dass ihr alle gekommen seid”, begrüßte Ricardo Mair (Schollasteacher) die Gäste und eröffnete mit einem zünftigen “Scholla, Scholla” die Faschingssaison 2019. Ehrenobmann Günter Oberscheider, der Götzner Bürgermeister Werner Huber, Vizebgm. Gerd Hölzl (Koblach) und viele Abordnungen der vier Gemeinden hatten es sich nicht nehmen lassen, dem Spektakel beizuwohnen.

Jedes Jahr wird in einer anderen Kummenberg-Gemeinde der Fasching eröffnet. „Es ist eine gute Tradition, dass wir am Kumma alle zusammen feiern!”, so Hölzl. Auch Werner Huber schloss sich an: „Lumpa, Lumpa” rief er seinen Narren zu und freute sich, dass Altacher, Götzner, Mäderer, Koblacher und die Gäste aus den auswärtigen Gemeinden in aller Eintracht den Startschuss für den Fasching gaben.

Während des unterhaltsamen Sonntags, bei dem Kontakte zwischen den Faschingsteilnehmern geknüpft wurden, stellten die Guggamusiken und Schalmeien auch ihre neu einstudierten Stücke vor, die die lustige Gesellschaft im kommenden Fasching begleiten wird. Vor dem Clubheim der Koblacher Fasnachtzunft war alles bestens für die Besucher vorbereitet. Für das leibliche Wohl war gesorgt, und so konnte der Faschingsauftakt bei strahlendem Sonnenschein lautstark gefeiert werden. LOA

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Die närrische Zeit hat begonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen