Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Messlatte hoch gelegt

LR Erich Schwärzler, Wilhelm Sutterlüty, Hannes Rehm und Architekt Hermann Kaufmann
LR Erich Schwärzler, Wilhelm Sutterlüty, Hannes Rehm und Architekt Hermann Kaufmann ©ME
Eröffnung der Raiba in Egg

Egg. Nach einer Bauzeit von einem Jahr wurde am Sonntag das neue Bankgebäude der Raiffeisenbank Bregenzerwald in Egg feierlich eröffnet. Der Tag der offenen Tür wurde von hunderten interessierten Besuchern regelrecht gestürmt. “Moderne Architektur, Material aus der Region und das handwerkliche Geschick heimischer Unternehmer haben ein Haus mit starkem Bezug zum Bregenzerwald entstehen lassen”, betonte VDir. Wilhelm Sutterlüty.

Architekt DI Hermann Kaufmann legte bei der Planung des markanten Gebäudes im Zentrum von Egg größten Wert auf den Rohstoff Holz. Erstmals wurde ein vierstöckiges Bankgebäude im konstruktiven Holzbau errichtet. Laut VDir. Hannes Rehm soll das klar strukturierte, helle Gebäude ein offenes und freundliches Gesprächsklima fördern. Die Kosten für das neue Bankgebäude einschließlich Ausstattung betrugen 6,8 Millionen Euro. Die Einweihung nahm Pfarrer Friedl Kaufmann vor. An ihren Arbeitsplätzen stellten sich die 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bankstelle Egg den Fragen der Gäste.

Von der neuen Bank begeistert zeigten sich auch LR Erich Schwärzler, NR Anna Franz, Regio-Obmann Anton Wirth, Wilfried Hopfner (Landesbank), die Bürgermeister Norbert Fink, Annette Sohler, Bernhard Kleber, Georg Fröwis sowie die Vizebürgermeister Hans Metzler, Dietmar Fetz und Markus Nenning. Über das gelungene Projekt freuten sich auch Aufsichtsratsvorsitzender Richard Behmann mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates Karl Greber, DI Andreas Dorner, Gerhard v.d. Thannen, Josef Metzler und Wolfgang Lässer sowie die Prokuristen Armin Fechtig und Manfred Felder, Projekteiter Karlheinz Rusch und Bauleiter Günter Morscher.

Für das leibliche Wohl sorgte der FC Brauerei Egg, der Erlös kommt der Nachwuchsförderung zugute. Marina Rüscher führte charmant durch das Programm. Die “Kleaborar Bahnteifl” sowie “Richie und Jos” unterhielten die Gäste mit musikalischen Schmankerln. ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Die Messlatte hoch gelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen