"Die Liebe ist stärker als der Tod": Gedanken zu Ostern von Bischof Benno

©VOL.AT/Stiplovsek
Der Ostersonntag ist das Hochfest der katholischen Kirche. Es wird die Auferstehung Jesu gefeiert. Dabei steht laut Bischof Benno Elbs vor allem der Grundgedanke, dass die Liebe stärker ist als Tod, im Mittelpunkt. 

“Letztendlich geht es an Ostern darum, dass die Liebe stärker ist als der Tod. Dass die Liebe stärker ist als alles Zerstörerische”, erklärt Bischof Benno Elbs im VOL.AT-Gespräch. Diese Auferstehung erlebt laut Bischof Elbs manch einer von uns selbst. Zum Beispiel wenn es einem schlecht geht und man trotzdem merkt, dass es weiter geht. “Wir merken, es gibt eine neue Chance. Es gibt einen neuen Anfang. Diese Hoffnung haben wir Christen auch im Tod, in ein neues Leben auferstehen. Das feiern wir an Ostern.”

Ostern ein Fest der Hoffnung und der Freude

“Für mich ist Ostern ein Fest der Hoffnung und der Freude. Es gibt oft Situationen im Leben, die vielleicht wie Kreuzwege sind. Wo man vielleicht Angst hat, wo man nicht weiterweiß. Und so ist Ostern für mich ein Fest, dass mich immer wieder aufstehen lässt”, schildert Bischof Benno Elbs seine persönlichen Gedanken zu Ostern. Er schöpf daraus seine Kraft und Hoffnung, wie er selbst sagt.

Geborgen in der Hand Gottes

Bischof Benno Elbs wünscht den Vorarlbergern, dass sie immer wieder Hoffnung finden und sie in den verschiedensten Situationen diese Chance der Auferstehung entdecken. “Ich wünsche den Vorarlbergern, dass sie letztlich hoffen und glauben dürfen, dass Christus lebt und das ihr Leben geborgen ist in der Hand Gottes.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Die Liebe ist stärker als der Tod": Gedanken zu Ostern von Bischof Benno
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen