Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Jungs von "Franz von Durst" präsentieren ihren selbst entwickelten Gin

In enger Zusammenarbeit mit einer Vorarlberger Privatbrennerei ist es nach Stunden des Tüftelns nun soweit: Franz von Durst hat jetzt seinen eigenen Gin. Was den Vorarlberger Gin so besonders macht erzählen Julian und Alex im Interview.
Franz von Durst mit eigenen Gin

Julian und Alexander sind selbst große Gin-Liebhaber. Nachdem sie bereits unter dem Namen “Franz von Durst” ihr eigenen Tonic Water entwickelt haben, war der Schritt zum eigenen Gin nicht mehr weit.

Viel getüftelt

Wie schon beim Tonic Water setzen die Jungs auf Regionalität. So haben sie sich für ihren Gin eine Vorarlberger Privatbrennerei gesucht und in den vergangenen Monaten intensiv getüftelt und probiert, bis für sie der perfekte Gin entstanden ist.

Ab Mai im Spar erhältlich

Ab Mai ist der Gin aus Vorarlberg auch in den Filialen von Spar Vorarlberg sowie in vielen Bars und Hotels in ganz Österreich erhältlich. Wer bereits jetzt den Gin kosten möchte, kann ihn bereits online bestellen .

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Die Jungs von "Franz von Durst" präsentieren ihren selbst entwickelten Gin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen