Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Jugend siegt in der Glutofenhitze gegen die Routine

©sams
Knapper aber hochverdienter 3:2-Heimerfolg der Kopf-Truppe gegen FC Wolfurt
Szenen Austria Lustenau Amateure vs Wolfurt
NEU

Das war der Liveticker vom Spiel Austria Lustenau Amateure vs FC Wolfurt

Die zweite Saison in der VN.at Eliteliga Vorarlberg ist noch jung. Doch der zweite Spieltag brachte schon die erste kleine Sensation. Die neuformierte blutjunge Amateurmannschaft von SC Austria Lustenau gewann die Heimpremiere vor 250 Zuschauer bei brütender Hitze auf dem Nebenplatz im Rheinvorland gegen die höher eingestufte routinierte Wolfurter Mannschaft mit 3:2.

Für die Elf um Neocoach Michael Kopf ein richtig guter Neustart mit einem völlig veränderten Team mit vorwiegend jungen Talenten aus ganz Vorarlberg. Von der letztjährigen Truppe standen nur Florian Riedmann, Simon Rauscher und Kubilay Kalkan in der Startformation der Hausherren. „Dieser hochverdiente Traumstart und erste Saisonsieg in den ersten 90 Minuten für viele Juniorenspieler tut verdammt gut. Alle Kaderspieler ziehen an einem Strang und es macht sehr viel Freude und Spaß, sie sind sehr lernwillig. Spielerisch war es noch keine Offenbarung, doch ansetzweise schon nach meinen Vorstellungen. Die Laufbereitschaft und das Kämpferherz bei dieser Glutofenhitze war hervorragend“, war Austria Lustenau Amateure Trainer Michael Kopf überglücklich.

Die zweite Kampfmannschaft der Austria machte sich das Leben selbst schwer: Der quirlige und spielfreudige Raul Peter Marte (16.), Kubilay Kalkan (36.) und Timir Chadshimuradov (54.) hätten das Spiel vorzeitig zu Gunsten der Hausherren entscheiden müssen, so hatte Wolfurt doch noch die Chance zumindest einen Punkt zu ergattern. Doch Tobias Neubauer vergab für die Gäste den Ausgleich (76.). Mit der ersten Chance ging die Fohlentruppe der Austria in Front: Nach einer Ecke von Raul Peter Marte verwertete Kubilay Kalkan aus kurzer Distanz (14). Zweites Tor im zweiten Spiel: Wolfurt Mittelfeldspieler Frederik Meier knallte den Ball ins gegnerische Tor (26.). Nach einem schönen Sololauf brachte Neuzugang Mark Vogel die Kopf-Elf erneut in Front (34.). Nach Seitenwechsel erhöhte Liam Tripp auf 3:1 (48.). Tobias Neubauer ließ die Gäste nochmals hoffen, aber es reichte nicht mehr (60.). Denn in der Schlussphase musste Wolfurt froh sein, dass der Schiri ein Foul an Raul Peter Marte im gegnerischen Strafraum ungeahndet ließ (83.). Enttäuscht über die Vorstellung seiner Mannschaft war Wolfurt Coach Joachim Baur. Mit hängenden Köpfen verließen Simon Mentin und Co. das Rheinvorland.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

2.Spieltag

SC Austria Lustenau Amateure – Meusburger FC Wolfurt 3:2 (2:1)

Rheinvorland-Platz, 250 Zuschauer, SR Alexander Muxel

Torfolge: 14. 1:0 Kubilay Kalkan, 26. 1:1 Frederik Meier, 34. 2:1 Mark Vogel, 48. 3:1 Liam Tripp, 60. 3:2 Tobias Neubauer

Gelbe Karten: 21. Djordjevic (Wolfurt), 28. Timir Chadshimuradov (Austria Lustenau Amateure), 62. Meier (Wolfurt), 72. Raul Peter Marte, 79. Riedmann (alle Foulspiel), 87. Ljevar (alle Austria Lustenau Amateure/Unsportlichkeit)

SC Austria Lustenau Amateure (4-2-3-1): Ljevar; Rauscher, Ibraimi, Ali Chadshiuradov, Timir Chadshimuradov; Vogel, Riedmann, Milosavljevic (75. Mutlu), Fink (78. Wund), Marte; Kubilay Kalkan (39. Tripp)

Meusburger FC Wolfurt (4-4-2): Hammer; Balsic (80. Primus), Djordjevic, Mentin, Troy; Rist (46. Madlener), Moosmann, Meier (62. Klincov), Schertler (16. Benjamin Neubauer); Idiano Lima Rosa dos Santos, Tobias Neubauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Die Jugend siegt in der Glutofenhitze gegen die Routine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen