AA

Die Jugend bewies Golf-Reife

Bei den Vorarlberger Golf-Landesmeisterschaften setzten mit Danielle Seifried und Manuel Trappel zwei 16-Jährige die Akzente. Beide spielten cooles, abgezocktes Golf - und holten sich die Titel.

Am zweiten Tag der Meisterschaften drehte Seifried, Gymnasiastin in der 6. Klasse des BG Feldkirch, den Spieß um, überholte ihre Schwester Jeannine (177) und gewann in einem dramatischen Finish vor Claudia Ganahl (Bludenz-Braz/176 Schläge) mit 175 Schlägen. Die Wochenend-Beste kam allerdings wieder aus dem Tirol: Julia Zernig (Handicap 5) spielte mit Runden von 77 und 73 (!) den besten Skore vor ihren Klubkolleginnen Christine Wolf (152) und Claudia Wolf (155). Titelverteidigerin Christine Sommeregger musste sich mit dem Seniorinnen-Titel zufrieden geben.

Auch bei den Herren gab mit Manuel Trappel (Handicap 4) ein Youngster den Ton an. Mit eins über Par am ersten Tag und einer 75 am zweiten bei strömendem Regen holte sich der Sohn der Ex-Skirennläuferin Ingrid Eberle überlegen den Landesmeistertitel 2005. Mit-Favorit Maximilian Auerbach, ebenfalls erst 16, machten die Nerven einen Strich durch die Rechnung: Einer 74 am ersten Tag folgte gestern eine 79 – sechs Schläge verlor er damit auf den Bregenzer. Florian Sander, ebenfalls ein heißer Tipp auf den Meistertitel, ließ einer 79 eine 77 folgen. Und Titelverteidiger Rene Schedler? Er hatte kein besonderes Wochenende – und

landete mit 160 Schlägen im geschlagenen Feld.

Der Mann des Turniers: Wolfgang Rieder aus Tirol, der bei teils sintflutartigen Regenfällen 3 unter Platzstandard spielte und somit internationaler Meister wurde. Dass die Anlage in einem Top-Zustand war, bewiesen auch noch manch andere Resultate wie eine 76 vom 13-jährigen Patrick Bätz (Bludenz-Braz) oder der 75 von Lukas Schäper. Beste Senioren: Rudi Hinterholzer (159) vor Uli Berlinger (162) und Ex-Eishockey-Star Herbert Mörtl (169).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Die Jugend bewies Golf-Reife
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.