Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Hochzeit des Jahres: Prinz Harry und Meghan Markle sind verheiratet

Prinz Harry heiratete seine Herzogin Meghan am Samstag in London.
Prinz Harry heiratete seine Herzogin Meghan am Samstag in London. ©AFP
Es war die Hochzeit des Jahres: Prinz Harry und Meghan Markle haben am Samstag geheiratet.
Das frisch vermählte Brautpaar
Der erste Kuss von Harry und Meghan
Das Brautkleid von Meghan Markle
Alle Bilder zur Hochzeit
LIVE-Ticker zum Nachlesen

Der Erzbischof von Canterbury erklärte das Paar am Samstag in Windsor zu Mann und Frau. “Was Gott zusammengeführt hat, soll der Mensch nicht trennen”, sagte der Erzbischof und legte die Hände des Paares zusammen.

Royale Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle

Zuvor hatten sich die beiden gegenseitig ihre Ringe an die Finger gesteckt. Meghans Trauring ist aus walisischem Gold und ein Geschenk der Queen, Harrys Ring ist aus Platin. Meghan verzichtete in ihrem Ehegelübde auf das Versprechen des “Gehorsams” an ihren Bräutigam.

In der Kirche waren die königliche Familie und zahlreiche prominente Gäste. Neben der Queen und Prinz Philip waren Harrys Vater, Prinz Charles und dessen Frau Camilla sowie Meghans Mutter Doria Ragland in der St.-Georgs-Kapelle. Überraschend kam auch Hollywoodstar George Clooney mit seiner Frau Amal. Auch Victoria und David Beckham, US-Moderatorin Oprah Winfrey sowie Harrys Ex-Freundin Chelsy Davy waren unter den Gästen.

Der Gottesdienst vereinte anglikanische Tradition und afroamerikanische Elemente. Ein Gospelchor sang den Soul-Klassiker “Stand By Me”. Der schwarze Pastor Michael Curry, Chef der anglikanischen Kirche in den USA, hielt eine flammende Predigt, zitierte Martin Luther King und sprach über die heilsame Wirkung der von Sklaven gesungenen Spirituals. Meghans Mutter stammt von Sklaven ab.

Positive Reaktionen auf die royale Hochzeit

Im Internet gab es positive Reaktionen: “Ich kann es kaum glauben, dass ein Pastor auf einer verdammten königlichen Hochzeit über Sklaven-Spirituals spricht. Willkommen im 21. Jahrhundert!” schrieb eine Nutzerin. Eine andere kommentierte: “Ich hätte nie gedacht, dass ich bei einer Royal Wedding Zitate von Martin Luther King hören würde.” TV-Moderator Piers Morgan stellte ein Bild von Curry ins Internet mit dem Kommentar: “Mein neuer Held!”

Prinz Charles führte Meghan Markle zum Altar

Zum Altar geführt wurde die Braut von ihrem Schwiegervater Prinz Charles. Ihr eigentlich dafür vorgesehener Vater hatte seine Teilnahme wenige Tage vor der Hochzeit nach einer Herz-OP und einem Skandal um gestellte Paparazzi-Fotos absagen müssen.

Zahlreiche Fans des Königshauses hatten die Nacht vor der Hochzeit im Freien verbracht. Sie sicherten sich damit die besten Plätze an der Paradestrecke der Hochzeitskutsche.

Mit der Hochzeit erhielt das Paar die Titel Herzog und Herzogin von Sussex. Es wird künftig im Kensington-Palast in London leben, ebenso wie Harrys Bruder Prinz William, seine Frau Kate und die drei Kinder.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Die Hochzeit des Jahres: Prinz Harry und Meghan Markle sind verheiratet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen