AA

Die Gymnaestrada sagt "Goodbye"

Dornbirn - Im Stadion Birkenwiese in Dornbirn fand heute Nachmittag die offizielle Schlußfeier der Weltgymnaestrada in Dornbirn statt.  

Noch einmal bekamen die Mitwirkenden und auch die Besucher die Herzlichkeit und Fröhlichkeit zu spüren, welche die Veranstaltung die ganze Woche lang begleitet hat.

Abschlussvorführungen aus allen 5 Kontinenten

Turner und Turnerinnen aus Holland eröffneten die Abschlussveranstaltung, es folgten südafrikanische Klänge und Rhythmen. Die Zuschauer auf den Rängen konnten sich an faszinierenden Vorführungen und farbenfrohen Kostümen erfreuen.

Im offiziellen Teil der Veranstaltung sprach Landeshauptmann Herbert Sausgruber zu den Gästen aus aller Welt: „Für ganz Vorarlberg war es ein sehr schönes Erlebnis, eine tolle Stimmung war im ganzen Land spürbar. Ich hoffe, dass diese Atmosphäre noch eine Weile im Land erhalten bleibt!“ Weiters glaubte der Landeshauptmann zu spüren, dass es den Gästen im Ländle gefallen hat. Diese Worte wurden sofort mit lang anhaltendem Applaus seitens der Teilnehmer bestätigt. Ein besonderer Dank ging an Marie-Luise Hinterauer und Erwin Reis vom Organisationskomitee der 13. Weltgymnaestrada.

Eine große Anerkennung zollte der Landeshauptmann den über 4000 ehrenamtlichen Helfern, die diese Veranstaltung seit Monaten, genauer gesagt seit Jahren´, mit viel Begeisterung organisiert haben.

Die Abschlußworte von Landeshauptmann Herbert Sausgruber: „If you come back to Vorarlberg, you can be sure, that you’re welcome!“

Die “Sonne im Herzen”

Die Präsidentin des Organisationskomitees der 13. Weltgymnaestrada Marie-Louise Hinterauer ging unter anderem auf die – anfangs nicht sehr erfreuliche – Wettersituation – ein: „Das Element Wasser hat uns in den ersten Tagen der Weltgymnaestrada begleitet, aber die Turner und Turnerinnen haben uns gezeigt, dass es nicht auf das Wetter ankommt, nein, sie tragen die Sonne im Herzen und das ist doch wesentlich wichtiger!“

Es heißt Abschied nehmen im Stadion Birkenwiese in Dornbirn. Die Gäste aus aller Welt verlassen uns aber dennoch mit einem Lächeln auf den Lippen und im Herzen. Blickt man in ihre Gesichter so wird einem klar: Das Motto der diesjährigen Gymnaestrada hat sich bewahrheitet: „Come together, be one“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Die Gymnaestrada sagt "Goodbye"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen