AA

Die "Fröschle" stürmten Wien

Viele Wege führen nach Wien – einer davon über den BA-CA Street Soccer Cup 2007: 138 Burschen in 37 Teams zauberten in Feldkirch Gaberl und Ferserl auf den Vorarlberger Asphalt.

Für die Gruppenbesten der fünf Altersklassen heißt es langsam wieder mit dem Training beginnen. Sie werden in Wien mit den Gewinnern der restlichen Bundesländer um den Titel „Street Soccer Champion Österreich“ kämpfen.

Die Wilden 98er, Red Devils und die Fröschle – sie alle werden Vorarlberg beim Bundesfinale vertreten und den Wiener Rathausplatz zum Kochen bringen. Die insgesamt sechs Teams müssen gegen die restlichen 139 Mannschaften aus ganz Österreich viel Einsatz und Technik beweisen, um sich einen Platz ganz vorne zu sichern. Immerhin winken den Siegern neben Ruhm und Ehre auch der Titel „Street Soccer Champion Österreich“, sowie tolle Preise.

Interessant wird es auch für das Vorarlberger Nachwuchstalent Marco Wölbitsch. Er wurde von Schirmherrn und Scout Heimo Pfeifenberger in das Talente Team (Klasse der 12 bis 13-Jährigen) gewählt und wird dort, als Vertreter von Vorarlberg, auf Torjagd gehen. Vielleicht bedeutet auch für ihn der BA-CA Street Soccer Cup, wie auch schon für heimische Topspieler wie Andreas Ivanschitz oder Christoph Leitgeb, einen wichtigen Zwischenstopp in Richtung Profikarriere.

Die jungen Wilden – U20-WM-Stars wie Veli Kavlak oder Erwin „Jimmy“ Hoffer haben auf ihrem Weg ins Nationalteam auch beim Street Soccer Cup ihre Technik verfeinert und erst kürzlich gezeigt, was man mit Einsatz und Kampfgeist erreichen kann. Doch auch ältere Semester wollen vor dem Rathausplatz noch einmal richtig Gas geben. So werden beim Promispiel am Sonntag auch einige heimische „Legenden“ wie Heimo Pfeifenberger, Franz Wohlfahrt und Toni Pfeffer das Leder rollen lassen. Die genaue Aufstellung bleibt aus taktischen Gründen natürlich bis zum Schluss geheim. Neben packenden Duellen und Bandenzauber vom Feinsten kann sich auch das Rahmenprogramm sehen lassen: Eine Ballartistik Show mit Bernhard Bresich, Megacard Fun- und Actionarea, EA Sports Gaming Area, Citroen Autopräsentation sowie eine Teco 7 Trainingsarea bieten an den zwei Tagen auch neben den Spielen spannende Unterhaltung. Darüber hinaus ist die Initiative „2008 – Österreich am Ball“ mit einigen Attraktionen vor Ort vertreten um Stimmung für die UEFA Euro 2008 zu machen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jugendsport
  • Die "Fröschle" stürmten Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen