Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die erste weibliche Crew der Royal Brunei Airlines

Historisches Ereignis für die Royal Brunei Airlines.
Historisches Ereignis für die Royal Brunei Airlines. ©Royal Brunei Air
Das erste rein weibliche Crew der Royal Brunei Airlines hat ein Flugzeug von Brunei nach Dschidda in Saudi-Arabien geflogen. Kurios dabei: In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht einmal alleine Auto fahren.

Ein historischer Tag: Am Nationalfeiertag Brunei’s hat Kapitänin Sharifah Czarena Surainy mit Dk Nadiah Pg Khashiem und “Senior First Officer” Sariana Nordin den Flug BI081 von Brunei nach Dschidda in Saudi-Arabien gesteuert. Die Royal Brunei Airlines haben “Ingenieur Apprentice Programm” ins Leben gerufen. Dadurch sollen mehr Frauen in vormals männlichen dominierten Berufen Fuß fassen.

Kein Führerschein für Frauen

Kurios dabei war, dass das erste Ziel die  rein weiblichen Crew nach Saudi-Arabien führte. In dem Öl reichen und konservativ-islamischen Staat dürfen Frauen aber nicht einmal selbst Auto fahren. Die Facebook-Gruppe Women2Drive hat es sich zum Ziel gesetzt das zu ändern und zählt bereits rund 18.000 Likes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Die erste weibliche Crew der Royal Brunei Airlines
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen