Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die erste, große poolbar-Welle

Jurassic 5 lässt alle Herzen der 90ies-Hip-Hop Girls und Boys höher Schlagen
Jurassic 5 lässt alle Herzen der 90ies-Hip-Hop Girls und Boys höher Schlagen
Feldkirch - Mit einem kräftigem Plansch startet alles. Doch an der Rutsche stehen schon die Newcomer, kleine und große Stars, Lieblingsbands und die versteckten Talente Schlange. Sie alle haben etwas gemeinsam. Sie tauchen bald ganz tief ins poolbar-Festival ein und nehmen alle Besucher mit.

Die erste, große poolbar-Welle ist da. Sie besteht aus Molotov, The Very Best, Jurassic 5, Truckfighters, Dispatch, Dan Mangan und Romano.

Molotov bringen ihren kultigen Crossover-Sound aus Mexico mit. Insbesondere die Stücke “Gimme tha Power” und “Puto” sind in Europa bestens bekannt.

The Very Best verbinden traditionelle Musik aus Malawi und zarte DJ-Beats. Jurassic 5 lässt alle Herzen der 90ies-Hip-Hop Girls und Boys höher Schlagen. Die Truckfighters spielen doomigen Stoner Rock – beeinflusst von Queens of the Stone Age, Soundgarden und Tool.

Dispatch laden mit ihrer Guten-Laune-Musik zum Verweilen ein. Da steckt Akustik, Rock, Reaggae und sogar etwas Folk drinnen. Singer-Songwriter Dan Mangan zählt mit seinem Gitarren-Sound als absoluter Geheim-Tipp. Und zu guter letzt: Wer ist dieser Romano? Mit seinen langen geflochtenen Zöpfen sieht er aus wie der blonde Snoop Dogg. Alles was man jetzt denkt ist knapp daneben, aber irgendwie doch nicht falsch.

Ja, das poolbar-Festival steht für Kulturelles von Nische bis Pop und auch für sommerlichen “Badespaß”. Da es jedes Jahr im alten Hallenbad in Feldkirch stattfindet. Die ersten Acts geben einen Einblick, wie der musikalische Part des poolbar-Festivals 2016 aussehen wird. “Das Programmteam hat intensiv recherchiert und diskutiert – das Ergebnis ist ein Programm, das neben großen, bekannten Namen auch viele Neuentdeckungen bietet. Die lösen oft noch mehr Begeisterung beim Publikum aus – und bescheren uns ein ausverkauftes Haus”, erzählt poolbar-Geschäftsführer Herwig Bauer im Gespräch.

“Unser Anspruch liegt nicht im “Größer, Teurer, Plakativer”, um sich von anderen Musikfestivals abgrenzen zu müssen. Wir übernehmen auch gerne die Geheimtipp-Sektion –  Hallo, Dan Mangan!”, ergänzt poolbar-Geschäftsführerin Heike Kaufmann.

Apropos Vielfalt: Wo bleiben die Frauen in dieser männerlastigen Runde? Berechtigte Frage, findet Geschäftsführerin Heike Kaufmann und sagt: “Dies ist erst die erste poolbar-Welle.”

_______

FACTS
07.07.  bis 20.08.2016, Altes Hallenbad Feldkirch

07.07.: Bilderbuch
08.07.: Dispatch
09.07.: Molotov
14.07.: The Very Best
19.07.: Jurassic 5
21.07.: Dan Mangan
22.07.: Romano
29.07.: Truckfighters

VVK der neu veröffentlichten Acts startet am Montag, dem 14. März 2016. Weiter Infos zu den Bands und Tickets gibt es auf poolbar.at zu finden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • poolbar-Festival
  • Die erste, große poolbar-Welle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen