Die Eltern als Daumendrücker

Die Umgebung ist feudal, dem Anlass entsprechend. Markus Weissenberger ist vor dem DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern im Schlosshotel Berlin im Grünewald "kaserniert".

„Ganz nett“, hat Weissenberger derzeit keine Augen für den Luxus, der ihn umgibt. Immerhin beginnen die Zimmerpreise im WM-Quartier von Gastgeber Deutschland bei 225 Euro die Nacht und die Kaisersuite gibt es ab 3000 Euro.

Als zweiter Vorarlberger kann sich der Harder in den Annalen der deutschen Pokalgeschichte verewigen. Bislang ist dort nur der Name Bruno Pezzey zu finden, der 1981 mit Frankfurt über Kaiserslautern (3:1) triumphierte. „Den Bildern von damals begegne ich täglich auf unserer Geschäftsstelle“, macht Weissenberger deutlich, welchen Stellenwert der Name Pezzey noch heute in Frankfurt hat.

Wenige Daumendrücker

In Berlin selbst kann der Vorarlberger heute nur auf wenige Daumendrücker aus der Heimat zählen. „Die Fahrt ist doch weit, aber ein paar Freunde sind schon hier“, so Weissenberger, der Karten für 50 Euro besorgen konnte. „Aber da sitzen sie nicht auf der Haupttribüne. Seine Eltern werden das zweite Cupendspiel von Markus (1999 mit dem LASK gegen Sturm Graz/2:4-Niederlage im Elferschießen) in Frankfurt im Hause ihres Sohnes zusammen mit Schwiegertochter Sandra im TV mitverfolgen und dabei mitfiebern.

Klar ist nun auch, dass Markus – so der Klassenerhalt mit der Eintracht geschafft wird – seinen Vertrag erfüllen wird. „Zumindest bis Winter werde ich mir das anschauen“, erklärt Weissenberger.

Seine Zukunft aber wird in Österreich liegen. Immerhin wird ab Herbst auch das Eigenheim geplant. In Linz wird sich die Familie Weissenberger für die Zeit nach dem „Fußballer-Wanderleben“ niederlassen.

ZUR PERSON

Markus Weissenberger

  • Beruf: Fußballprofi
  • Geboren: 8. März 1975 in Lauterach
  • Familie: verheiratet mit Sandra (seit 2005), zwei Söhne (Sandro und Fabio)
  • Laufbahn: FC Hard, BNZ Dornbirn, SV Spittal/Drau, LASK Linz, Arminia Bielefeld, TSV 1860 München, Eintracht Frankfurt
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Die Eltern als Daumendrücker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen