Die Ballsaison erwacht aus dem Corona-Schlaf

Ballsaison nimmt neuerlichen Anlauf.
Ballsaison nimmt neuerlichen Anlauf. ©AP Photo/Hans Punz
Nachdem die Ballsaison 2021 wegen der Corona-Pandemie fast gänzlich ins Wasser gefallen ist, nimmt sie für 2022 einen neuerlichen Anlauf.

Der Wiener Opernball ist etwa für den 24. Februar geplant. "Wir gehen davon aus, dass er wie geplant stattfindet, alleine um den Ball richtig vorbereiten zu können", sagte eine Sprecherin der APA.

Termine für Opernball, Philharmonikerball und Jägerball

Auch für den traditionell ersten Höhepunkt der Ballsaison, den Wiener Philharmonikerball, gibt es zumindest einen Termin. Dieser soll demnach am 20. Jänner zum 80. Mal über die Bühne gehen. Der Jägerball würde am 31. Jänner sogar seine 100. Ausgabe feiern. "Der 100. Jägerball wird am 31. Jänner 2022 stattfinden, sofern die Corona-bedingten, gesetzlichen Auflagen durch die österreichische Bundesregierung eine ordnungsgemäße Durchführung des Balles zulassen", hieß es seitens der Organisatoren.

Steirerball mach am 7. Jänner den Anfang

Bereits am 7. Jänner endet voraussichtlich die Corona-bedingte Ball-Pause in der Wiener Hofburg: An diesem Abend lädt der Verein der Steirer in Wien zum Steirerball. "Der Steirerball ist zurück in der Hofburg. Trotz der immer noch schwierigen Situation sind wir optimistisch für die kommende Ballsaison. Wir werden uns entsprechend der Gegebenheiten bestmöglich vorbereiten, um den Menschen wieder ein großartiges Ball-Erlebnis zu ermöglichen. Das wird allen bestimmt gut tun", sagte Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien.

(APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ballguide
  • Die Ballsaison erwacht aus dem Corona-Schlaf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen