Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die "Aufwärmphase" wird nun beendet

Simon Installationen FC Mäder mit Gastspieler Loki Topduman spielt am Montag.
Simon Installationen FC Mäder mit Gastspieler Loki Topduman spielt am Montag. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Wolfurt. Beim Wolfurter Hallenmasters folgen am Montag die letzten beiden Vorrundengruppen und ab Dienstag geht es mit den Halbfinalis so richtig zur Sache.

Ein Sextett für das am Dienstag, 3. Jänner beginnende Halbfinale wird heute in den beiden letzten Vorrundengruppen noch gesucht. Aus der Westliga sind nur noch Turnierfavorit FC Dornbirn und Altach Amateure mit Gastspieler Thomas Beck vertreten. Die fünf VL-Vereine Rätia Bludenz, Hausherr FC Wolfurt, FC Bizau, BW Feldkirch und FC Nenzing sowie die beiden Underdogs Admira Dornbirn (1. LK) und SV Satteins (3. LK) haben sich ebenfalls für die Vorschlussrunde qualifiziert.

Sieben von zehn Teams, die am Montag, 2. Jänner (ab 18.30 Uhr) auf dem Parkett im Einsatz sind, kommen aus der höchsten Leistungsstufe des Landes. Viel vorgenommen hat sich heuer die heimische Akademie-Mannschaft mit dem Trainergespann Lassaad Chabbi und Walter Bitriol. Erstmals sind die landesweiten Talente nur mit einem Team in Wolfurt vertreten. „Wir wollen die Großen ärgern und hoffen auf die Finalteilnahme“, sagt AKA-Sportchef Andreas Kopf. Beide Kampfmannschaften von Ex-Turniersieger Egg garantieren nicht nur für einen Zuschaueransturm aus dem Bregenzerwald, sondern auch für einen modernen, kampfstarken Hallenkick. Bei Mäder gibt Lokman Topduman (Eschen) als Gastspieler seine Visitenkarte auf dem Parkett ab. „Kleines Problem“ für RW Rankweil: Nach dem verletzungsbedingten Langzeitausfall von Goalie Thomas Kober (Knöchelbruch) könnte Routinier Christian Pinkelnig das Tor hüten.  

HALLENFUSSBALL

16. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

LIVETICKER: VOL.at     

Veranstalter: Kienreich FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Masters, 29. Dezember bis Freitag 6. Jänner 2012

Masters-Vorrunde Gruppe 5 (Montag, 2.1.12, 18.30 Uhr):

Simma Electronic FC Andelsbuch,  blum FC Höchst, SK CHT Austria Meiningen, AKA Hypo Vorarlberg U-18, FC Brauerei Egg 1b

 Masters-Vorrunde Gruppe 6 (Montag, 2.1.12, 20.45 Uhr)

Austria Lustenau Amateure, RW Rankweil, Simon Installationen FC Mäder, FC Brauerei Egg, Ruech Recycling RW Langen

Halbfinaltermine

Halbfinale-Gruppe 1, 3.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): FC Mohren Dornbirn, Cashpoint SCR Altach Amateure, SV Satteins, typico SV Lochau, Dritter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6

Halbfinale-Gruppe 2, 4.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): Fohrenburger Rätia Bludenz, Admira Dornbirn, Kienreich FC Wolfurt, Kaufmann Bausysteme FC Bizau, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 6

Halbfinale-Gruppe 3, 5.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): FC Schwarzach, Sparkasse FC BW Feldkirch, Holzbau Sohm FC Alberschwende, FC Nenzing, Zweiter Gruppe 5, Erster Gruppe 6   

Finale: Freitag, 6.1.2012 (13.30 bis 17.30 Uhr). Sechs Aufsteiger aus den Halbfinals ermitteln den „Hallenmaster 2012“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Die "Aufwärmphase" wird nun beendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen