AA

Die allerbesten Sprüche vom Jubiläums-Hallenmasters

©Manfred Obexer
Thomas Knobel (VOL.AT) thomas.knobel@russmedia.com
Wolfurt. Die Jubiläumsauflage des Wolfurter Hallenmasters ist schon wieder Geschichte. Die neunzehn Turniertage zwischen Weihnachten und Dreikönig mit knapp 90 Stunden Nettospielzeit, tausenden Zuschauern, 88 teilnehmenden Mannschaften waren auch für Hallensprecher Hans Peter Meusburger eine richtige Herausforderung. Die besten Sprüche vom Hallensprecher hat LÄNDLEKICKER.VOL.AT für die User zusammengefasst.
Zwanzig Jahre Moderator beim Masters

Seit der Gründung vor 20 Jahren ist Hans Peter Meusburger Hallensprecher vom Wolfurter Hallenmasters. Etwa 2000 (!) Stunden hat er in der Sprecherkabine als Moderator die letzten zwei Jahrzehnte fast alle Spiele für die vielen Fans, Spieler, Sponsoren und Funktionäre dokumentiert, teilweise auch die Schiedsrichter korrigiert und umstrittene Entscheidungen in Absprache mit dem OK-Team getroffen. Ihm gebührt aber ein Pausschallob für die ehrenamtliche Tätigkeit und er trug viel zum Gelingen und der positiven Entwicklung des Bandenzauber, die inoffizielle Vorarlberger Hallenfußballmeisterschaft, bei.

Bei der Jubiläumsauflage hat Meusburger vor jeder Gruppe mit allen Mannschaften selbst den Kontakt auf dem Parkett gesucht und den Spielern die Neuerungen verinnerlicht. Elf Jahre lang leitete er auch die Geschicke des Traditionsvereins FC Wolfurt und wird höchstwahrscheinlich nach dem Ausscheiden von Langzeitobmann und Sportchef Alexander Bernhard im Sommer in Zukunft noch mehr Zeit in das Hallenmasters investieren müssen. Beim Vorarlberger Fußballverband war Hans Peter Meusburger auch als Vizepräsident tätig und hatte deshalb auch viel Kontakt zu den Vereinsfunktionären zu den sportlichen Angelegenheiten.

DIE BESTEN SPRÜCHE VOM JUBILÄUMSHALLENMASTERS IN WOLFURT
Es ist bei uns wie in der Champions League. Nur das Rahmenprogramm ist anders und wir müssen pünktlich beginnen.

Zum Schiri: Die gelbe Karte kannst in diesem Fall nicht geben. Dann musst du den Spieler für zwei Minuten rausstellen. (Spiel Hohenems – Admira)

Zu DSV Spieler Kevin Albrich nach seiner Roten Karte: Den Schiedsrichter attackieren, geht’s dir überhaupt noch.

Bravo Jungs für den tollen Auftritt zum Auftakt. (Austria Lustenau 1c Eröffnungsspiel)

Du musst auf den Schiri schauen, ist immer indirekt. (Schwarzach 1b erzielte ein direktes Freistoßtor)

Fast vergessen ein Jokerspiel. Es geht um vier Punkte. Aber wer setzt den Joker? Spiel Mittelwald vs Schwarzach 1b)

Tond ufpassa an der Bande – Time Out

Time Out Wechselfehler zwei Minuten Zeitstrafe, ein Spieler rechts vom Tor

Was tust du do henna, auf die Strafbank du Sträfling – ein Spieler im 1b-Turnier erhielt Strafe

Nicht rutschen ist sehr gefährlich

Ruhe, Ruhe meine Herren, Spiel ist aus, alles erledigt (Quali Spiel SPG Bizau)

Joker Spiel, beide Mannschaften setzen den Joker, trotzdem geht es nur um vier Punkte

Die erstgenannte Mannschaft bekommt immer alles, Anspiel, Überziehleibchen und einen Haufen Geld

Kurze Pause: Spieler Nummer zehn von Mittelberg hast die Schuhbendel offen, Stopp.

War das jetzt ein Tor oder geht es weiter? Keiner weiß Bescheid Schiri was ist jetzt los

Bitte alle Frauen mit den Gläsern raus, in der Halle allerstrengstens untersagt

Tond euch numma weh, es geht um nünnt meh

Lausige Wechslerei, nächstes Mal gibt es zwei Minuten

Lasset die Blödheiten sein, interessiert niemanden (SPG Bizau vs Lauterach 1c)

Kurze Ansage: Es ist viel zu aggressiv auf dem Spielfeld

Ich rede so einen Scheiß daher: Endstand Brederis 1b – Tisis 1b 3:3 nach Elferschießen

Bitte die Füße nicht auf das Geländer, in der ersten Reihe vorne machen alles kaputt, machen nicht so dumme Sachen

Nochmals Ball einwerfen, wir sind nicht beim Kegelklub

Bitte den Müll auf der Tribüne entsorgen, nach Spielende sieht es aus auf der Tribüne wie auf einem Schlachtfeld

Haarschaftszeiten. Ich sehe nicht mehr gut. Dreimal falscher Torschütze bekannt gegeben (Göfis vs Alberschwende 1b)

Jungs rauf auf die Tribüne Rucki Zucki

Verlängerung zu Trainingszwecken

Die Luft wird dünner. Sechs Teams fighten um zwei Plätze. Fighten sollten sie aber nicht, wichtig ist die Meisterschaft im Freien, Hallenfußball in Wolfurt ist nur Spaß

Nach diesem Spiel gibt es zwanzig Minuten Pinkelpause und alles was sonst noch dazugehört

Nach einer Zeitstrafe nur der gesperrte Spieler darf rein, solltest es langsam wissen

Alle Kinder auf die Tribüne Zack Zack

Nicht schimpfen meine Herren alles gut

Ich rede einen totalen Quatsch: Julian Birgfellner schoss das 1:0 für DSV nicht für Lauterach, hat aber dort auch schon gespielt

Wir als Veranstalter verbeugen uns vor den Vereinen. Seit zwei Jahrzehnten füllen wir uns die Bude, die Show ist einzigartig in dieser Halle. Wir haben das Masters dort hingebracht in zwanzig Jahren, wo wir es uns zu Beginn erhofft haben (bei der Preisverteilung sein Statement)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Die allerbesten Sprüche vom Jubiläums-Hallenmasters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen