Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Adventszeit besonders gestalten

Welche Stilelemente für die Adventszeit die Richtigen sind und welche geschichtliche Symbolik dahinter steckt, erklärt Ihnen Gartenexperte Herbert Geringer.
Viele Möglichkeiten der Gestaltung

Kaum eine Zeit ist so eng mit Ritualen, Tradition und letztlich Brauchtum verknüpft wie die Adventzeit. Brauchtum erinnert, wenn auch oft zu Unrecht verklärt, an die gute alte Zeit und damit an ein Stück heile Welt. Viele Stilelemente der Adventzeit gehören zu unseren Sitten und Gebräuchen, wie so vieles, was uns gar nicht unmittelbar bewusst ist. Die Symbolik wird oft stiefmütterlich überliefert.

Eine christliche Tradition – der Adventkranz

Der Adventkranz, ohne Anfang und Ende, basiert sowohl auf heidnischer, wie christlicher Tradition und ist eigentlich noch gar nicht so alt. Er ist für uns Christen ein Symbol für das ewige Leben und die vier Kerzen weisen auf die vier Sonntage vor dem Weihnachtsfest hin. Immergrüne Tannen-, Fichten-, Zypressen- , Efeu-, Mahonia und Buchszweige zeigen in der kalten Jahreszeit „anhaltendes Leben“, das ständige Werden und Gedeihen.

Schimmerndes Kerzenlicht

Das Grün behauptet sich mit seiner Lebenskraft gegen den Winter und ist damit ein Sinnbild der immerwährenden Hoffnung. Symbolträchtig ist das schimmernde, romantische Kerzenlicht. Die Bibelstelle: „Ich bin das Licht der Welt….“ ist uns allen bekannt. Ein Licht, das am 24. Dezember auf dem Christbaum überschwänglich erstrahlt. Warmes Gold, kühles Silber, Glimmer und Glitzer erinnern an die Gaben der heiligen drei Könige.

Apfel, Nuss- und Mandelkern werden traditionell in der Adventzeit angeboten und in der Küche verarbeitet. Sie stehen als Sinnbild für Gottes Worte. So muss bei der Nuss die harte Schale durchdrungen werden, um an das feine Innere zu gelangen und es auch genießen zu können. Das verborgene Leben ist mit der verborgenen Kern zu vergleichen.

Die Adventzeit hat auch heute noch ihren ganz besonderen Stellenwert. Ein vorweihnachtlicher Schmuck in der Wohnung, im Garten, Hauseingang, erleichtert uns die Einstimmung auf das wohl beliebteste Fest Weihnachten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Garten
  • Die Adventszeit besonders gestalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen