Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diabolorace am Golm: Super Leistungen und teuflische Spannung

Golm - Alexander Fasser gewinnt zum dritten Mal das Diabolorace, bei den Damen gewinnt die amtierende Weltmeisterin Michaela Eßl.
"Diabolorace" am Golm

Das Diabolorace 2011 am Golm im Montafon war auch in diesem Jahr wieder ein Skitourenspektakel der Sonderklasse. Der Doppel-Staatsmeister Alexander Fasser konnte den Titel als Diabolo verteidigen und bewies einmal mehr seine Klasse. Mit einer Zeit von 44,29 Minuten distanzierte er sich vom 5-fachen Schweizer Meister Alexander Hug um mehr als eine Minute. Dritter wurde der Italiener Ivo Zulian. Als Bester Vorarlberger landete in diesem Jahr Johannes Graf an der 7. Position.

In der Damenklasse gewann die Weltmeisterin von 2010 Michaela Eßl aus Salzburg mit einer hervorragenden Zeit von 58,08 Minuten vor der Tirolerin Patrizia Wacker (Österreichische Meisterin MTB Hillclimb) und Andrea Innerhofer aus Südtirol. Die Hobbyläuferin aus Vorarlberg Andrea Hollenstein platzierte sich auf dem hervorragenden 4. Rang.

Bei den 2-er Teams gewonnen haben bei den Herren „5vor12 ohne Reisen“ (Felix Fässler/Gerhard Seiwald), bei den Damen „MTB-Club Montafon“ (Rosi Bell/Dagmar Fink) und im Mix das „Inverse-Team“ (Andrea Senn/Andreas Binder).

Etliche Hobbysportler haben sich der sportlichen Herausforderung gestellt und haben bewiesen, dass die Diabolorace-Strecke nicht nur für Profis sondern auch für Hobbysportler durchaus machbar ist.

Trotz des leider schlechten Wetters säumten viele Zuschauer die Strecke und feuerten die Läufer an. Eine LED-Wand im Start-/Zielbereich mit aktuellen Live-Bildern und Powermoderator Martin Böckle ließen das Publikum hautnah mitfiebern. Monika Nesensohn von Illwerke Tourismus freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Das Diabolorace am Golm hat sich nach zwei Jahren Aufbauarbeit in der Szene etabliert. Auch wenn das Wetter leider nicht mitgespielt hat, war es für uns ein Erfolg und ist unser Top-Event in der Wintersaison.“

Begeistert vom Diabolorace zeigte sich auch der Sieger Alexander Fasser: „Ich mag eigentlich solche Bedingungen, habe auch gleich gespürt dass meine Form passt. Das Diabolorace ist ein sensationelles Rennen.

Gesehen wurden u.a. Landesrat Siegi Stemer, Standesrepräsentant Rudi Lerch mit Gretl, Vandans-Tourismus-Chefin Julia Mangeng und GF Werner Battisti vom Premiumpartner Skinfit, der es sich nicht nehmen ließ, selbst beim Rennen teilzunehmen.

Besonderer Dank gilt dem Premiumpartner Skinfit, den Sponsoren sowie den freiwilligen Helfern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Diabolorace am Golm: Super Leistungen und teuflische Spannung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen