Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

DHL plant massiven Jobabbau in den USA

Die Deutsche-Post-Tochter DHL will wegen ihres rückläufigen Geschäfts in den USA einem Zeitungsbericht zufolge mehr Jobs abbauen als bisher bekannt.

Neben der geplanten Schließung der DHL-Drehkreuze an den Flughäfen Wilmington im Bundesstaat Ohio und Riverside in Kalifornien wolle DHL nun auch in der Computertechnik den Rotstift ansetzen, berichtete das “Handelsblatt” am Mittwoch.

Neben mehreren Tausend Stellen an den DHL-Drehkreuzen sollen weitere 925 Stellen im IT-Center der Post-Tochter in Scottsdale in Arizona wegfallen, wie das Blatt berichtete. Scottsdale ist eines von drei großen IT-Zentren von DHL weltweit.

Die Deutsche Post bestätigte der Zeitung den geplanten Stellenabbau in den USA. Weil das Zustellgeschäft mit Eilsendungen zurückgehe, benötige DHL auch weniger Informationstechnologie, hieß es in dem Bericht. Auch werde ein weiterer Arbeitsplatz-Abbau erwartet – zusätzlich zu den bisher angekündigten Einschnitten, hieß es in dem Bericht. DHL beschäftigt in den USA allein im Expressgeschäft 19.000 Mitarbeiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • DHL plant massiven Jobabbau in den USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen