Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dezimierter EHC schlug sich trotz Niederlage achtbar

Die Wälder möchten am Samstag endlich wieder einmal als Sieger das Eis verlassen.
Die Wälder möchten am Samstag endlich wieder einmal als Sieger das Eis verlassen. ©siha

Alberschwende. Beim überlegenen Tabellenführer aus Innsbruck setzte es für die Wälder eine schlussendlich deutliche 1:7-Niederlage. Trotz der verletzungs- oder krankheitsbedingten Absenzen von Goalgetter Tuomo Harjula, Markus Kosnjak, Bernd Mitgutsch und Andreas Beiter konnten die Wälder dennoch über weite Strecken mithalten. Nach einem torlosen Startdrittel brachte Harald Purkhard, der als Stürmer eingesetzt wurde, den EHC sogar mit 1:0 in Front (22.). Die Tiroler konnten kurz darauf ausgleichen, gingen aber erst am Ende der zweiten Spielabschnitts durch zwei weitere Treffer mit 3:1 in Führung. Im Schlussdrittel mussten die Wälder dem hohen Tempo jedoch Tribut zollen und vier weitere Tore hinnehmen.
Am kommenden Samstag gastiert ab 18.30 Uhr die VEU Feldkirch in der Alberschwender Eisarena.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Dezimierter EHC schlug sich trotz Niederlage achtbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen