AA

Devils fehlte die Spielpraxis

Die Cineplexx Blue Devils aus Hohenems unterlagen im ersten Meisterschaftsspiel dieser Saison den Papa Joes Tyrolean Raiders mit 20:40.

Überragende Spieler der Raiders waren an diesem Tag Florian Grein im Angriff und Benjamin Ballard (USA) in der Defensive. Bei den Devils merkte man die fehlende Spielpraxis und der Verlust von einigen Stammspielern. 

Das Spiel begann denkbar schlecht für die Mannen von Headcoach Timo Sorri. Bereits beim ersten Ballkontakt von Florian Grein erzielte dieser die Führung der Raiders. In der nächsten Angriffssequenz dasselbe Bild. Der schnelle Rückstand und die Verletzung von zwei weiteren Spielern der Devils war schon die Vorentscheidung im Spiel. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Joe Turner die ersten Punkte für sein Team erzielen. Halbzeitstand: 20:6 für die Raiders. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Unsicherheit der Devils so groß, dass sich viele Fehler einschlichen, die von den Raiders zur 40:6 Führung ausgenützt wurden. Erst am Ende des dritten Viertels fanden die Devils zu ihrem Spiel und konnten noch eine Ergebniskorrektur zum Endstand von 40:20 vornehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Devils fehlte die Spielpraxis
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.