AA

Devils-Coach warf das Handtuch

Zwei Tage vor Beginn der Austrian Football League krachte es in der Kabine zwischen Manager Bernhard Kamber und Coach Ray Braun. Folge: Die Blue Devils Hohenems waren bei 7:28-Auftaktniederlage bereits ohne Trainer.

Grund dafür war die unterschiedliche Auffassung über das Spielsystem. Während Braun sein bevorzugtes Spielsystem durchziehen wollte, war Kamber der Ansicht, dass dies mit dem bestehenden Kader nicht möglich sein. Daraufhin verließ Braun die Kabine und trat unverzüglich die Rückreise in die Heimat an. Präsident Christoph Piringer zeigte sich mehr erstaunt darüber, wollte den Vorgang allerdings auch nicht näher kommentieren, um nicht noch mehr Unruhe in die Mannschaft zu bringen. Bereits am Mittwoch soll ein neuer Coach präsentiert werden, erste Anwärter auf dem Posten ist der US-Amerikaner Bill Pritschet.

Beim wichtigen Auswärtsspiel am Samstag gegen die Danube Dragons in Klosterneuburg soll dann auch Neuzugang Keath Bartynski voll fit sein. Der Runningback zog sich auf dem Flug nach Europa vor drei Wochen eine Fersenprellung zu. Eine Stewardess fuhr mit einem Servierwagen dem US-Boy in die Beine. “Besonders gegen die Dragons, einem unmittelbaren Gegner von uns im Kampf um einen Platz im Halbfinale, ist sein Einsatz sehr wichtig,” so Piringer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Devils-Coach warf das Handtuch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.