AA

Deutschland: Geiseldrama in Münster beendet

Rund 40 Stunden nach der Entführung eines 13-jährigen Mädchens in den Niederlanden hat die deutsche Polizei in Münster am Dienstagmorgen die Geiselnahme ohne Blutvergießen beendet.

Nach einer Verfolgungsjagd umstellte sie am späten Montagabend auf einem Parkplatz den Wagen des Täters und brachte den bewaffneten Geiselnehmer nach mehreren Stunden dazu, aufzugeben. Das Mädchen war „nach erstem Augenschein unversehrt“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Geiselnehmer wurde zum Polizeipräsidium Münster gebracht und sollte vernommen werde. Er ist nach Annahme der Polizei ein am 11. Mai aus einer geschlossenen Anstalt im niederländischen Utrecht geflohener 37 Jahre alter Holländer.

Mehrere hundert Polizisten waren in der Nacht im Einsatz, darunter Spezialeinsatzkräfte. Nach einer Verfolgungsfahrt hatte die Polizei am Montagabend gegen 23.00 Uhr das Auto mit niederländischem Kennzeichen auf einem Parkplatz in Münster stoppen können – rund 70 Kilometer entfernt vom Ort der Entführung der 13-jährigen Wai Wai Hu am Sonntagmittag. Zuvor war der Mann einer Streifenwagenbesatzung in der Nähe von Greven im Kreis Steinfurt aufgefallen. Er zückte ein Messer und ergriff die Flucht, als die Beamten ihn ansprechen wollten.

Auf dem Parkplatz einer Autovermietung in Münster umstellten Spezialeinheiten mehr als sechs Stunden lang den Wagen. Eine geschulte Verhandlungsgruppe der Polizei war im Einsatz, um den Geiselnehmer zur Aufgabe zu überreden. Die Polizei riegelte das Gelände weiträumig ab. Eine angrenzende Ausfallstraße wurde mit quer gestellten Linienbussen blockiert.

Die chinesisch-stämmige Wai Wai Hu war am Sonntag entführt und seitdem von der Polizei gesucht worden. Sie war nach Angaben einer Freundin von einem Mann mit einem Messer bedroht und in dessen Auto gezerrt worden. Eine Stunde zuvor war auf deutscher Seite eine 15-Jährige auf die gleiche Weise bedroht worden. Die Jugendliche konnte sich aber befreien. Der Mann flüchtete in seinem Auto mit niederländischem Kennzeichen. Nach Informationen aus Polizeikreisen soll der Mann bereits 1994 in den Niederlanden eine Vergewaltigung mit späterer Entführung begangen haben. Damals habe die Polizei ihn mit Hilfe eines Freundes zum Aufgeben bewegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutschland: Geiseldrama in Münster beendet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.