Deutscher schmuggelt Iraker nach Österreich

Grenzbeamte haben in Österreich einen Deutschen gefasst, der zwölf Iraker illegal von Italien aus ins Land schmuggeln wollte. Beamte in Tirol entdeckten während einer Kontrolle am späten Montagabend in einem Kastenwagen die zwölf Flüchtlinge ohne Papiere.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag breichtete, sei der Wagen des 54-jährigen Deutschen bereits am Brennerpass als mögliches Schlepperfahrzeug aufgefallen. Nach der Kontrolle wurde der Mann angezeigt. Die drei Frauen, sieben Männer und zwei Kinder aus dem Irak wurden von den österreichischen Beamten nach Italien zurückgeschickt. Die Menschen hatten der Schlepperorganisation umgerechnet rund 7500 Euro pro Person für ihre Flucht aus der Krisenregion gezahlt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutscher schmuggelt Iraker nach Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen