Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutscher Rechtsextremist Mahler wegen Hitler-Gruß verurteilt

Der deutsche Rechtsextremist Horst Mahler muss wegen Zeigens des Hitler-Grußes für elf Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Cottbus verurteilte den 72-Jährigen am Dienstag in einem Berufungsprozess zu der Haftstrafe ohne Bewährung.

In dem eintägigen Berufungsverfahren hatte Mahler, eine der bekanntesten Personen der deutschen Extremistenszene, erneut Freispruch beantragt.

Die Kammer befand den früheren Anwalt der rechtsextremistischen NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) schuldig, den verbotenen Gruß einigen Gesinnungsgenossen bei einem Haftantritt Ende 2006 in Cottbus gezeigt zu haben. Dafür verurteilte das Amtsgericht Cottbus Mahler bereits im vergangenen November zu sechs Monaten Haft. In der 70er Jahren saß Mahler wegen Linksterrorismus im Gefängnis, später wechselte er ins rechtsextreme Lager.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutscher Rechtsextremist Mahler wegen Hitler-Gruß verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen