Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutscher Bergwanderer (77) bei Nachteinsatz in Südtirol gerettet

Bei einem aufwendigen Nachteinsatz auf der 3.063 Meter hohen Kirchbachspitze bei Naturns in Südtirol hat am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein vermisster Bergwanderer von der Bergrettung in Sicherheit gebracht werden können. Der 77-jährige Deutsche lag 50 Meter unterhalb des Gipfels und war unfähig, sich zu bewegen.

Nach Angaben der Bergretter hätte er ohne den insgesamt zehn Stunden dauernden Einsatz die Nacht nicht überlebt.

Die Mannschaften aus Meran und aus Schnals mussten alle Wege absuchen, die in der Texelgruppe auf verschiedenen Seiten zur Kirchbachspitze führen. Gegen 1.00 Uhr wurde der 77-Jährige entdeckt. Sein Bernhardiner wich dem Urlauber nicht von der Seite. Bergretter beschrieben den Zustand des Mannes als apathisch.

Durch die Gefahr von Steinschlag und die Dunkelheit sei der Rettungseinsatz sehr schwierig gewesen. So brauchten die Bergretter für die ersten 50 Höhenmeter etwa eine Stunde. Erst gegen 7.00 Uhr in der Früh war der Einsatz schließlich beendet. Der Hund wurde in einem Tierheim untergebracht, sein Herrchen ins Krankenhaus eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutscher Bergwanderer (77) bei Nachteinsatz in Südtirol gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen