Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutsche Regierung warnt: Fachkräftemangel in der Gastronomie forciert Wirtshaussterben

Weniger Personal - Weniger Wirtshäuser
Weniger Personal - Weniger Wirtshäuser ©Pixabay.com
Andere Folgen können sein: mehr Ruhetage, verringerte Öffnungszeiten oder verkleinerte Angebote auf Speisekarten sein

In Vorarlberg und Österreich wird das Wirtshaussterben zu einem zunehmenden Problem. Auch die deutsche Regierung warnt nun vor dem zunehmenden Fachkräftemangel in der Gastronomie. “Folgen daraus können mehr Ruhetage, verringerte Öffnungszeiten, oder verkleinerte Angebote auf Speisekarten, aber auch Betriebsschließungen sein”, zitierte das Redaktionsnetzwerk Deutschland aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der FDP. Die Fachkräfteengpässe im Gastgewerbe können aus Sicht der Regierung zum Hemmschuh für eine weitere gedeihliche Tourismusentwicklung werden. “Das würde ländliche, oft strukturschwache Regionen besonders hart treffen”, heißt es weiter. Gerade dort hätten Gasthäuser eine soziale Funktion, etwa als Begegnungsstätte für Bürger und Vereine.

(RED, APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Deutsche Regierung warnt: Fachkräftemangel in der Gastronomie forciert Wirtshaussterben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen