AA

Deutsche Polizei erschoss mit Machete bewaffneten Mann

Der 29-Jährige wurde im Oberkörper getroffen
Der 29-Jährige wurde im Oberkörper getroffen
Die deutsche Polizei hat in Filderstadt bei Stuttgart einen mit einem Messer und einer Machete bewaffneten Mann erschossen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, wurden die Beamten am Sonntagnachmittag gerufen, weil der Mann in einem Mehrfamilienhaus randalierte. Die Polizisten hätten den 29-Jährigen in Filderstadt bei Stuttgart im Freien mit einer Art Machete angetroffen.


Die Beamten hätten den Mann mehrfach aufgefordert, die Waffe wegzulegen. “Nachdem er zunächst nicht reagierte, wurde Pfefferspray eingesetzt.” Die Beamten drohten demnach mit der Schusswaffe. Schließlich habe der 29-Jährige zwar die Machete auf den Boden gelegt, dann aber ein Messer mit einer Klingenlänge von mindestens 15 Zentimetern gezückt. “Mit diesem in der Hand ging er mit schnellen Schritten auf einen Polizeibeamten zu, der zwei Schüsse aus seiner Dienstwaffe auf den 29-Jährigen abgab”, hieß es in einer Mitteilung.

Der Mann wurde im Oberkörper getroffen. Er starb noch am Ort des Geschehens, obwohl er noch ärztlich versorgt wurde. Die Polizei geht davon aus, dass sich der 29-Jährige in einem “psychischen Ausnahmezustand” befand. Bisher sei der Mann nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Informationen der “Bild”-Zeitung soll der Mann zuvor einen Streit mit seinem Vater gehabt und dann gedroht haben: “Ich steche alle ab.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutsche Polizei erschoss mit Machete bewaffneten Mann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen