AA

Deutsche Mondlandung 2013 geplant

Deutschland will nach ARD-Informationen im Jahr 2013 mit einer unbemannten Raumfähre auf dem Mond landen. Die Mondmission solle der Erforschung von Bodenschätzen dienen.

Dies berichtete der Sender am Sonntag. Langfristig sollten dort Bodenschätze zur wirtschaftlichen Nutzung abgebaut werden, zum Beispiel Helium 3, das für Atomkraftwerke gebraucht werde.

Mit der Entwicklung neuer Technologien solle die Entwicklung des Wissenschafts- und Innovationsstandorts Deutschland vorangetrieben werden, sagte Frank Pohlemann von EADS-Astrium, einer Bremer Tochter des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS mit Schwerpunkt auf Satellitensystemen.

Nach bisherigen Erkenntnissen gebe es viele Ressourcen auf dem Mond, da müsse auch Deutschland seine Interessen vertreten, sagte der CSU-Bundestagsabgeordnete Kurt Rossmanith der Sendung „Bericht aus Berlin“. Vor wenigen Tagen waren dem Bericht zufolge die Mondpläne der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt vorgestellt worden und auf Zustimmung gestoßen. 500 Millionen Euro sollen demnach für die Mondmission in den nächsten Budgets bis 2013 bereitgestellt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutsche Mondlandung 2013 geplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen