Deutsche Marskamera lieferte Bilder von riesiger Schlucht

Die Stereokamera der europäischen Raumsonde "Mars Express" hat Detailbilder einer gigantischen Schlucht auf dem Roten Planeten geliefert. Die Echus-Schlucht gelte als eines der größten Quellgebiete für ehemals vorhandenes Wasser auf dem Mars, teilte die europäische Raumfahrtbehörde ESA mit.

Von der Schlucht am Marsäquator erstrecke sich das Kasei-Grabensystem 3.000 Kilometer weit nordwärts. In der Fachwelt sei allerdings umstritten, ob das Grabensystem durch Niederschlag, Grundwasserquellen oder Magmaflüsse auf der Oberfläche entstanden sei, berichtete die ESA.

Die Bilder der deutschen “High Resolution Stereo Camera” (HRSC; hochauflösende Stereokamera) zeigen noch 17 Meter große Details auf der Marsoberfläche. Die benötigten Daten waren bereits im September 2005 gewonnen worden, wurden aber erst jetzt veröffentlicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Deutsche Marskamera lieferte Bilder von riesiger Schlucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen