Deutsche Juden beklagen "Ersatz-Antisemitismus"

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat ein Wiederaufleben des Antisemitismus beklagt. Es gebe einen "Ersatz-Antisemitismus, der Israel sagt und Juden meint", sagte der Vizepräsident des Zentralrats, Dieter Graumann, am Mittwoch.

“Heute sehen wir, dass oft die Israel-Feindschaft vorgeschoben wird.” Die Rehabilitierung eines katholischen Bischofs, der den Holocaust geleugnet hat, zeigt laut Graumann, dass “der Antisemitismus in der Kirche reanimiert wird”. Er werde wieder “salonfähig” gemacht. “Da sehen Sie doch, dass diese Dinge nie zu Ende sind.”

Mit dem Fernbleiben von der Gedenkstunde im deutschen Bundestag für die Opfer des Nationalsozialismus am Dienstag habe der Zentralrat ein “Zeichen der Nachdenklichkeit” senden wollen, sagte Graumann. Er wolle diese Sache jetzt aber “nicht so hochspielen und dramatisieren”. Der Zentralrat der Juden hatte aus Verärgerung darüber, dass seine Vertreter in der Vergangenheit bei Gedenkveranstaltungen im Bundestag nicht offiziell begrüßt worden seien, nicht an der Sitzung zum Holocaust-Gedenktag teilgenommen.

Für den Zentralrat der Juden in Deutschland hat Papst Benedikt XVI. mit der Aufhebung der Exkommunikation der traditionalistischen Bischöfe eine “antisemitische Gruppe in den Schoß der katholischen Kirche” zurückgeholt. Damit mache der Vatikan “dieses Denken wieder salonfähig”, hatte Graumann gegenüber der deutschen katholischen Nachrichtenagentur KNA gemeint. Er befürchtet eine “neue Eiszeit” im Verhältnis zur katholischen Kirche und spricht von einem “Schlag ins Gesicht der jüdischen Gemeinschaft” und einer “Provokation”. Ganz unabhängig von der Gestalt des britischen Bischofs Richard Williamson sei die “Pius-Bruderschaft” eine “dezidiert antisemitisch agierende Gruppe”, so Graumann. Dass nun ausgerechnet unter einem deutschen Papst eine “antisemitisch geprägte” Position gestärkt werde, mache die Sache geradezu bitter. “Wer mit Schmutz werfende antisemitische Hetzer umarmt, der kann am Ende auch beim besten Willen nicht sauber bleiben”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Deutsche Juden beklagen "Ersatz-Antisemitismus"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen