Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Deutsche Bundespräsidentenwahl: Wulff laut Regierungskreisen gewählt

Christian Wulff wird nach stundenlanger Zitterpartie neuer deutscher Bundespräsident. Das erfuhren die Nachrichtenagenturen dpa und Reuters am Mittwoch aus Fraktionskreisen.
Wahl ohne Ergebnis
Keine Entscheidung in erster Runde
Rückzug von Jochimson

Der Kandidat von Union und FDP erhielt demnach im dritten Wahlgang eine Mehrheit von 625 Stimmen. Sein von SPD und Grünen aufgestellter Gegenkandidat Joachim Gauck kam auf knapp 500 Stimmen. Im dritten Wahlgang war die einfache Mehrheit ausreichend.

Wulff war in den beiden ersten Anläufen an der absoluten Mehrheit von 623 Stimmen gescheitert – und das, obwohl Schwarz-Gelb 644 Sitze in der Bundesversammlung hat. Die Linke hatte nach dem zweiten Wahlgang die Wahl freigegeben. Es war jedoch aus ihren Kreisen eine weitgehende Enthaltung erwartet worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Deutsche Bundespräsidentenwahl: Wulff laut Regierungskreisen gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen