AA

Deutsche Alpin-Techniker trainieren im Montafon für Val D'Isere

©Silvretta Montafon / Philipp Schilcher
St. Gallenkirch - Das deutsche Alpin-Technikteam nutzte den Donnerstag für ein Training in der Silvretta Montafon. Während im Tal kaum winterliche Temperaten herrschen, herrsche am Berg auch mit Blick auf den Montafon Weltcup Schneesicherheit.

Das Team des Vorarlberger Cheftrainers Mathias Berthold rund um Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz bereiteten sich am Donnerstag in der Silvretta Montafon auf das Rennen in Val D’Isere vor. Als Trainingsstrecke diente den Deutschen die Piste 2b der Seebliga Bahn. Für den gebürtigen Gargellner war die anspruchvolle Strecke im Montafon dabei die erste Wahl, wie er im Video durchblicken lässt.

Schneekanonen garantieren weiße Pisten

Parallel zu den Technikern nutzten auch die Snowboarder den Tag für das Training auf der Weltcupstrecke des Wochenendes. Für den FIS Snowboard Cross Weltcup dieses Wochenende und andere Wintersportlern seien die Rahmenbedingungen ausgezeichnet, garantiert man vonseiten der Silvretta Montafon. Während in den Talböden meist Temperaturen über null Grad herrschen, war es am Berg in den vergangenen Tagen auch untertags kalt genug für die Schneekanonen.

Das Wetter in Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Deutsche Alpin-Techniker trainieren im Montafon für Val D'Isere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen