AA

Designierte JVP-Obfrau startet Bundesländertour im Ländle

©VOL.AT/Mayer
2017 war Claudia Plakolm mit 22 Jahren die jüngste Nationalratsabgeordnete, jetzt mit 25 Jahren wird sie voraussichtlich im November auf dem Bundeskongress zur neuen Bundesobfrau der JVP gewählt.

Die Oberösterreicherin Claudia Plakolm zog 2017 mit gerade einmal 22 Jahren erstmals für die ÖVP in den österreichischen Nationalrat ein und war damit die jüngste Abgeordnete. Mittlerweile musste sie diesen Titel an den NEOS Abgeordneten Yannick Shetty abgeben, allerdings ist sie in ihrer Heimatgemeinde nach wie vor die jüngste Gemeinderätin.

JVP größte politische Jugendorganisation in Österreich

Nun übernimmt die Mühlviertlerin die Nachwuchskaderschmiede der ÖVP und wird voraussichtlich im November auf dem Bundeskongress der JVP auch ganz offiziell gewählt. Eine Funktion die vor ihr auch Bundeskanzler Sebastian Kurz innehatte. Mit rund 100.000 Mitgliedern, 9 Nationalratsabgeordneten, 13 Landtagsabgeordneten und 40 Bürgermeistern hat die Jugendorganisation nicht erst seitdem Sebastian Kurz Kanzler wurde ein starkes Mandat innerhalb der ÖVP.

Jugend und Corona

Natürlich beschäftigt das Thema Corona alle Österreicher, aber vor allem auch die Sorgen und Probleme der Jugendlichen sind ihr ein Anliegen, wie sie im Interview erklärt. Dem Umgang der Jugendlichen mit der Krise stellt sie ein gutes Zeugnis aus. Wichtig sei es, den Jugendlichen Zukunftsängste zu nehmen und sich in der Wirtschaft stark zu machen, dass Lehrstellen aber auch Ferialjobs für junge Menschen trotz Krise möglichst erhalten bleiben.

Junge Abgeordnete arbeiten auch über Parteigrenzen gut zusammen

Angesprochen auf die Arbeit im Parlament, streicht die Jungpolitikerin die gute Zusammenarbeit der mittlerweile stetig wachsenden Zahl von Abgeordneten unter 30 hervor. Auch über die Parteigrenzen hinweg können gerade die jüngeren Abgeordneten manchmal leichter zusammen finden, als das früher der Fall war. So treffe man sich durchaus auch nach den Sitzungen noch privat um sich auszutauschen.

Politik ist nicht alles

Auch wenn sie in ihren jungen Jahren politisch bereits einiges erreicht hat und die drei Jahre im Parlament mit Ibiza Affäre, Misstrauensvotum und Coronakrise historische Ereignisse beinhalteten, sieht sich Plakolm nicht zwangsläufig langfristig als Politikerin. Momentan steht sie kurz vor dem Abschluss ihres Studiums der Wirtschaftspädagogik und möchte gerne als Lehrerin arbeiten. Politiker sei zwar ein Fulltime-Job aber eben auch nicht wirklich planbar, nicht zuletzt deshalb sei es wichtig sich berufliche Optionen zu schaffen.

Was sie bei ihrer Arbeit im Parlament bislang gelernt hat, wie sehr jugendliche Euphorie die politische Arbeit bereichern kann und über ihre Leidenschaft für die Musik, haben wir im ausführlichen Interview gesprochen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Designierte JVP-Obfrau startet Bundesländertour im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen