AA

Designer-Bushaltestelle für Krumbach

Bushaltestelle in Krumbach, gestaltet vom Architektentrio Hermann Kaufmann, Bernardo Bader und Rene Bechter
Bushaltestelle in Krumbach, gestaltet vom Architektentrio Hermann Kaufmann, Bernardo Bader und Rene Bechter ©Gemeinde Krumbach
Bürgermeister Arnold Hirschbühl

Neue Bushaltestelle und neu organisierte Ortsdurchfahrt sollen mehr Sicherheit gewährleisten.

Krumbach. Krumbach hat an sich schon einen sehr ansprechenden Dorfkern. Nun soll er noch schöner werden. Eine neue Bushaltestelle mit Mehrfachnutzung, geplant von der Architektengemeinschaft Hermann Kaufmann, Bernardo Bader und Rene Bechter, wird in Zukunft Teilnehmern des öffentlichen Verkehrs Schutz vor Wind und Wetter bieten. Darüber hinaus sollen bei der neuen Bushaltestelle eine Elektrotankstelle sowie eine Sammelstelle für Altstoffe Platz finden. Im Bereich des SPAR Geschäftes sind überdachte Fahrrad- und Rollerabstellplätze geplant.

Alle Richtungen

Mit Zufahrtstraßen aus vier Richtungen (Doren, Riefensberg, Langenegg, Hittisau) ist Krumbach der am stärksten frequentierte Verkehrsknotenpunkt im Vorderbregenzerwald. Im Halb- bzw. Stundentakt treffen gleichzeitig vier Busse in Krumbach ein. Laut Bürgermeister Arnold Hirschbühl ist´die Sicherheit der Fußgänger beim Queren der Straße bei der heutigen Verkehrssituation nicht mehr gegeben. Auch die Ortsdurchfahrt verlangte nach einer neuen Lösung.

Neue Umsteigsituation

“Vorgesehen ist, die gesamte Umsteigsituation im nördlichen Bereich des Dorfhus auf der östlichen Straßenseite anzuordnen”, erklärt Arnold Hirschbühl das Vorhaben der Gemeinde. “Die Busbenutzer müssen künftig beim Umsteigen die Straße nicht mehr queren und deren Sicherheit wird dadurch wesentlich erhöht. Die Busstation wurde in Zusammenarbeit mit einem Verkehrsplaner so ausgelegt, dass der Betrieb in Zukunft problemlos funktionieren müsste”.

Möbelstück aus Holz

Der überdachte Buswartebereich stellt sich als Möbelstück aus Holz dar. Die Planung wirkt qualitätsvoll und bescheiden. Der Gehsteig nach Unterkrumbach wird durch die Station geführt. “Es wurde darauf geachtet, eine möglichst platzsparende Lösung zu finden”, so Hirschbühl. Bei der Planung sei auf eine weitere Verbauung der anliegenden Grundstücke Rücksicht genommen worden.

Fertigstellung im Sommer

Laut Bürgermeister soll noch vor den Osterfeiertagen die Auskofferung der alten Bushaltestelle erfolgen. Die Bauarbeiten für die Straße starten nach Ostern. Die Gesamtfertigstellung für Straße und Bushaltestelle ist für Mitte Juli vorgesehen. Die Kosten für die neue Bushaltestellte belaufen sich laut Hirschbühl auf 300 000 Euro. AK

 

6942 Krumbach, Dorf 300

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Krumbach
  • Designer-Bushaltestelle für Krumbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen