AA

Derzeit insgesamt sechs IS-Verdächtige in Salzburg in U-Haft

In Salzburg sitzen sechs IS-Verdächtige in Haft.
In Salzburg sitzen sechs IS-Verdächtige in Haft. ©APA
In der Salzburger Justizanstalt Puch-Urstein sitzen derzeit insgesamt sechs mutmaßliche IS-Jihadisten in Untersuchungshaft.

Bisher hat die Staatsanwaltschaft Salzburg die Verhaftungen von vier Männern im Zeitraum Oktober bis Dezember in Salzburg offiziell bekannt gegeben. Am Montag wurde auf Anfrage der APA die Festnahme von zwei weiteren Verdächtigen bestätigt.

Keine weiteren Auskünfte

“Die Staatsanwaltschaft Salzburg bestätigt, dass sich derzeit sechs Personen in Salzburg wegen des Verdachtes der Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung in U-Haft befinden”, erklärte Staatsanwaltschafts-Sprecher Robert Holzleitner gegenüber der APA. Da es sich um eine Verschlusssache handle, könne er keine weiteren Auskünfte dazu geben – insbesondere deshalb, um die laufenden Ermittlungen nach Paragraf 278b StGB nicht zu gefährden. Der Staatsanwalt nannte weder Alter noch Staatszugehörigkeit der Inhaftierten.

Recherchen der APA zufolge soll es sich im jüngsten Fall um zwei Männer handeln, die im Dezember in einer Asyl-Unterkunft festgenommen wurden. Sie dürften mit gefälschten Pässen in Österreich eingereist sein und könnten möglicherweise wie die beiden anderen im Dezember in einer Salzburger Transitunterkunft festgenommenen Flüchtlinge – offenbar ein Algerier und ein Pakistani – in Verbindung mit Mitgliedern des Terrorkommandos von Paris gestanden sein.

Im Fall dieser vier im Dezember in Salzburg verhafteten Männer wird offenbar ermittelt, ob sie in direktem Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris vom 13. November mit 130 Toten und rund 350 Verletzten standen, also derselben Terrorgruppe angehörten, und ob sie in weitere geplante Anschläge eingebunden waren.

Vor Flüchtlingen geprahlt

Seit September beziehungsweise Oktober sitzen in Salzburg zwei syrische Asylwerber in Haft. Hier laufen ebenfalls noch die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der “Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung”. Laut Staatsanwaltschaft gibt es gegen die beiden aber keine Anhaltspunkte für geplante Anschläge in Europa und keinen Konnex zu bereits verübten Anschlägen. Die um die 20 Jahre alten Beschuldigten sollen in Salzburg vor anderen Flüchtlingen und auch vor Freiwilligen Helfern damit geprahlt haben, dass sie sich an kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien im Dienste des Islamischen Staates (IS) beteiligt hätten. Einer der beiden, ein 21-Jähriger, hat das laut seinem Anwalt aber in Abrede gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Derzeit insgesamt sechs IS-Verdächtige in Salzburg in U-Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen