Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Derbytime in der Lustenauer Rheinhalle

EHC Bregenzerwald will auch auswärts im Derby in Lustenau gewinnen.
EHC Bregenzerwald will auch auswärts im Derby in Lustenau gewinnen. ©VOL.AT/Stiplovsek
Andelsbuch. Der EHC Bregenzerwald gastiert am Samstag, 12. Jänner, 18 Uhr, in der Lustenauer Rheinhalle und trifft auf den Hausherrn EHC Palaoro Lustenau.

Jetzt ist es soweit. Ein Meisterschaftsspiel des EHC-BREGENZERWALD wird erstmals vom ORF (auf ORF SPORT PLUS) LIVE österreichweit und von LAOLA TV (übers Internet) LIVE weltweit übertragen. 

Somit hat der EHC-Bregenzerwald einen weiteren Meilenstein im Bregenzerwälder SPORT gesetzt und ist ein großartiger Werbeträger für die Region.

Morgen ist wieder ein wichtiges und heißes Derby. Es geht um wichtige Punkte im Kampf um die Play-Off Qualifikation. Es ist wichtig und ist auch eine tolle Visitenkarte wenn morgen zahlreiche Wälder Fans das Team stimmgewaltig in Lustenau unterstützen. Dazu kann natürlich auch jeder den Verein, die Spieler, das Team oder die Wälderhalle mit Transparenten und Spruchbändern LIVE ins Bild bringen. Morgen geben wir Gas und zeigen in Lustenau was Stimmung ist. Ganz Österreich sieht zu und soll sehen wie viel Gas die Wälder auf und neben dem Eis haben. Traditionell treffen sich die Wälder Fans gleich beim Eingang links auf der Stehplatztribüne. Zuhause bitte alle TV-Geräte einschalten – die Einschaltquote ist sehr wichtig damit die Liga weitere Spiel erhält.

Sportlich wird das morgen wieder eine ganz heiße Partie. Die letzten zwei Heimderbys gegen Lustenau haben die Wälder gewonnen. Morgen will man endlich auch in der Rheinhalle volle Punkte holen. Lustenau hat ihr starkes Team immer weiter aufgerüstet. Trainerwechsel, zwei neue Imports, einen wieder gewechselt und zuletzt mit Juha-Matti Vanhanen den Top Spieler der letzten Saisonen verpflichtet. Dies alles interessiert die Wälder morgen jedoch nicht. Beim ECB ist man ganz auf sich selbst fokussiert. Schaut von Spiel zu Spiel. Im Training wurde wieder hart und gut gearbeitet, sodass das Team bereit ist. Morgen muss JEDER von der ersten Sekunde weg bereit sein. Man muss wieder das starke „Wäldarhockey“ spielen, bereit sein viel und hart eiszulaufen, immer am Eis agieren, hoch konzentriert die richtigen und schnellen Entscheidungen treffen. Jeder muss in jedem Wechsel seine Duelle, seine „Fights“ gewinnen, muss fürs Team laufen, die Strafbank ist zu meiden. Die blauen Flecken werden wieder vergehen die Punkte bleiben. Alle zusammen können und werden wir es schaffen, zeigen wir morgen für was „meor Wäldar“ fähig sind, was der ECB zu leisten vermag, auf und neben dem Eis, mit positiver Stimmung und leidenschaftlichem, schnellem, harten aber ehrlichem Eishockeysport.

Nicht Vollzählig:

Bis dato konnte der ECB aufgrund von Krankheit und Verletzungen diese Woche noch nicht vollzählig trainieren. Man wird sehen wer bist morgen alles Fit ist. Da Dornbirn in der EBEL ein Heimspiel hat findet das Abschlusstraining auf dem Freiplatz in Dornbirn statt, hier muss man auf gutes Wetter heute Abend hoffen.

 FANS und AKTIONEN fürs TV-LIVESPIEL:

Die Fans sollen sich ca. 40 min. vor Spielbeginn in Lustenau treffen. Wäldar Fansektor wie gewohnt beim Eingang gleich links auf der Stehtribüne. Betti, Katti, Charly und Co haben sich einiges einfallen lassen. Helft mit und macht gute und positive, lautstarke  Stimmung und zaubert mit tollen Aktionen schöne Bilder und Emotionen welche für ganz Österreich auf ORF SPORT PLUS Live mitzuerleben  sind.

Trainer Henrik Alfredsson:

„Morgen wieder ein Derby. Dass das Spiel im TV kommt ist sehr gut für die Zukunft der Liga, das Marketing und den Verein. Sportlich tut es nichts zur Sache. Wir müssen unser Hockey spielen. Die Ausgangsposition ist klar, wir können nur gewinnen, Lustenau hat alles zu verlieren. Somit liegt der Druck bei Lustenau. Wir schauen auf uns selbst. Hier müssen wir wieder unsere Stärken zu 100% ausspielen. Jeder muss bereit sein seine vorgesehene Rolle, in welcher er sehr gut ist und dem Team wahnsinnig hilft, zu 100% mit viel Leidenschaft, Konzentration, enormer Eislaufbereitschaft und bedingungslosem Einsatz auszuführen. Wichtig ist dass der „Gameplan“ von der ERSTEN bis zur LETZTEN Sekunde jedes Wechsels und des gesamten Spieler mit hohem Fokus ungesetzt wird. Wir sind bereit und geben morgen wieder Wäldar Vollgas. Ich hoffe dass uns viele Fans einen ungeheure Unterstützung geben.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Derbytime in der Lustenauer Rheinhalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen