AA

Derbysiege für Altach und die Austria

Der SCR Altach besiegte im Ländle-Derby den FC Lustenau 4:1, Austria Lustenau feierte einen 1:0- Erfolg über den FC Dornbirn.

Der SCR Altach hat am Freitag das Lokalderby gegen den FC Lustenau gewonnen und ist damit seit bereits sechs Runden unbesiegt. Die Truppe von Trainer Adi Hütter gewann gegen den Nachzügler 4:1 (2:1) und verbuchte mit dem Heimerfolg vor 3.000 Zuschauern den bereits vierten Sieg im Frühjahr. Altach liegt nach der 23. Runde weiter einen Zähler hinter Innsbruck (2:1 gegen Gratkorn) und einen Punkt vor der Admira (1:0 gegen Salzburg) auf Platz zwei der Tabelle.

Nach ausgeglichenem Spielverlauf in der Anfangsphase verwertete Ex-Lustenau-Spieler Harald Unverdorben (19.) eine Freistoßflanke von Patrick Scherrer per Kopf zur Führung. Danach blieben die Gastgeber am Drücker, der nächste Treffer fiel aber überraschenderweise auf der Gegenseite. Muniz nützte nach einer halben Stunde eine Unachtsamkeit und erzielte aus kurzer Distanz das 1:1. Die neuerliche Führung der Altacher ließ aber nicht lange auf sich warten, Scherrer (34.) fing vier Minuten später im Strafraum einen verunglückten Schuss von Guem ab und stellte auf 2:1.

Zwölf Minuten nach Wiederbeginn brachte der zweite Treffer von Scherrer die Vorentscheidung. Der Mittelfeldspieler tanzte nach einem Idealpass von Brenes Lustenau-Verteidiger Minoretti aus und schoss zum 3:1 ein. Die Lustenauer waren stark aus der Pause gekommen und hatten zuvor bei einem Kopfball von Baldauf an die Stange Pech gehabt. Die Altacher kontrollierten nach dem dritten Treffer das Spiel und gaben die Partie nicht mehr aus der Hand. Andreas Lienhart erhöhte fünf Minuten vor Schluss sogar noch auf 4:1.

Altach ist damit seit sechs Runden ungeschlagen, die nun zehnplatzierten Lustenauer haben in den jüngsten acht Spielen nur einen Erfolg zu Buche stehen.

 

Austria Lustenau besiegt Dornbirn

Austria Lustenau ist mit einem 1:0-Heimerfolg im Vorarlberg-Derby gegen den FC Dornbirn aus seiner kleinen Frühjahrskrise getaucht. Beim erst zweiten Sieg im fünften Spiel 2010 waren die Hausherren vor 3.500 Zuschauern im Derby klar überlegen, kamen über den Blitztreffer in der ersten Minute aber nicht hinaus. Damit hat die Lustenauer Austria den Rückstand auf Leader Innsbruck mit fünf Punkten konstant gehalten. Schlusslicht Dornbirn droht nun weiter hinter die Vienna zurückzufallen.

Ernemann brachte Lustenau nach einer Flanke von De Oliveira bereits in der ersten Minute in Führung, auch danach lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Die Austria stürmte, kam aber aufgrund eigenem Unvermögens und einiger Paraden von Dornbirn-Goalie Breuss zu keinem Tor mehr – allein Salkic verschenkte mehrere Chancen. Dornbirn, das auch kämpferisch enttäuschte, konnte als einzige Möglichkeit einen Freistoß von Mujic verzeichnen, der aber Beute von Mendes wurde (28.). “Höhepunkt” in der Schlussphase war die Verbannung von Dornbirn-Trainer Eduard Stöhr auf die Tribüne (87.).

 

Die Ergebnisse der 23. Runde:

Cashpoint SCR Altach – FC Lustenau 4:1 (2:1)
Tore: Unverdorben (19.), Scherrer (34., 57.), Linhart (85.) bzw. Muniz (30.)

Austria Lustenau – FC Mohren Dornbirn 1:0 (1:0)
Tor: Ernemann (2.)

Wacker Innsbruck – FC Gratkorn 2:1 (1:0)

Austria Wien Amateure – TSV Hartberg 3:2 (2:1)

FC Admira – Salzburg Juniors 1:0 (1:0) 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Derbysiege für Altach und die Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen