AA

Derbysieg: FCS besiegt Rätia

Großer Jubel nach dem Sieg über Bludenz in Schruns
Großer Jubel nach dem Sieg über Bludenz in Schruns ©Huber
Derby Golm FC Schruns - Rätia Bludenz

Vor mehr als 500 Zuschauern feierte der Golm FC Schruns im Derby gegen Rätia Bludenz einen nicht unverdienten 1:0 Heimsieg. Dabei gingen die Bludenzer als klarer Favorit in dieses Spiel, beim FCS war Kampf an diesem Samstag Trumpf – immerhin fehlten mit Suppan, Loretz Christian, Zugg, Andreas Loretz und Tschofen Lukas beinahe eine halbe Mannschaft. Dafür sprangen bei Schruns die Jungen in die Bresche, mit Timon Salzgeber und Andreas Schlatter stellten sich zwei U 17 Spieler der Mannschaft um den ehemaligen Profikicker Dietmar Berchtold in den Weg. Auch Benjamin Engstler und Michael Flöry zeigten eine tolle Leistung. Die Bludenzer waren sich ihrer Sache, aufgrund der Tabellensituation und der zahlreichen Ausfälle auf Schrunser Seite, zu sicher und vermochten ihre spielerische Überlegenheit nur ganz selten zu nutzen. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, ein Weitschuss von Fischer war in der ersten Hälfte die einzig nennenswerte Möglichkeit. Auch in der zweiten Hälfte konnten die Bludenzer nicht zulegen, die wenigen sich bittenden Möglichkeiten wurden von Harald Gstrein sicher entschärft. Nach 68 Minuten köpfte Daniel Vonderleu dann eine Ecke von Thomas Bitschnau unhaltbar in die Maschen, und ebnete damit den Weg zum Sieg. Die Rätia warf jetzt zwar alles nach vorne, mehr als eine Gelb/Rote Karte für Didi Berchtold wegen Meckerns, war für die Bludenzer nicht mehr zu holen. Am Ende konnten sich die Schrunser über einen hart erkämpften Sieg über einen eigentlich übermächtigen Gegner freuen. Am Mittwoch geht es für die Back Truppe in Koblach weiter.
Kader: Gstrein, Flöry, Engstler B, Christea, Kessler J, Gerdi, Bitschnau T, Vonderleu, Hrikic, Fischer, Ganahl, Schlatter, Salzgeber T, Egger

Wagenweg, 49,Schruns, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Derbysieg: FCS besiegt Rätia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen