AA

Derby in Hard: Highnoon in der Bonusrunde

Ausgeglichen und denkbar knapp verliefen die bisherigen drei Saison-Duelle
Ausgeglichen und denkbar knapp verliefen die bisherigen drei Saison-Duelle ©HC Hard
Hard - Der Alpla HC Hard hat im 92. Ländle-Derby Bregenz Handball zu Gast.

Richtungsweisende neunte und vorletzte Bonusrunde der spusu LIGA. Der Tabellenzweite ALPLA HC Hard hat am Freitag (19 Uhr) im 92. Ländle-Derby Erzrivale Bregenz Handball in der Sporthalle am See zu Gast.

In dieser Runde fallen einige Vorentscheidungen. Die Roten Teufel vom Bodensee hoffen auf eine Auswärtsniederlage von Tabellenführer Krems in Graz. Dann kann die Truppe von Cheftrainer Klaus Gärtner mit zwei Siegen in den ausständigen Partien zuhause gegen Bregenz und auswärts in Graz den Wachauern noch die Tabellenführung entreißen. Die in der Schlussrunde spielfreien Kremser führen die Tabelle der Bonusrunde mit 24 Punkten vor Hard (20), Westwien (18), Graz (15) und Bregenz (12) an.

Für die Festspielstädter zählt im Kampf um den vierten Endplatz und das damit verbundene Heimrecht im Viertelfinale nur ein voller Erfolg. Dementsprechend heiß ist der Rekordmeister auf seinen 50. Derbysieg. 33 Mal jubelten die Harder nach einem Nachbarschaftsduell. Neun Ländle-Derbys fanden keinen Sieger.

Ausgeglichen und denkbar knapp verliefen die bisherigen drei Saison-Duelle. Hard startete in der Hauptrunde mit einem 25:23-Auswärtssieg in Bregenz, musste sich zuhause aber mit einem 28:28 begnügen. 157 Sekunden vor Schluss lagen die Gäste noch mit drei Toren vorne. Bereits mit vier Treffern führte Hard im Hinspiel der Bonusrunde in Bregenz. Am Ende hatten die Landeshauptstädter mit 26:25 die Nase vorne.

„In den letzten beiden Begegnungen hat uns Bregenz richtig wehgetan. Ich rechne mit einem aggressiven Gegner, der um die letzte Chance auf den vierten Tabellenplatz kämpft,“ sagt Hard-Chefcoach Klaus Gärtner, der weiterhin auf Kapitän Dominik Schmid und Risto Arnaudovski verzichten muss.

Bei den Bregenzern hat Markus Burger am 12. März das Kommando von Jörg Lützelberger übernommen. Der 54-Jährige war von 2010 bis 2016 Cheftrainer in Hard und holte in dieser Zeit vier Mal den Meistertitel. Bei den Gästen fehlen verletzungsbedingt Clemens Gangl, Christian Jäger und Dian Ramic. Der Einsatz von Teamspieler Ante Esegovic ist fraglich.

9. und vorletzte Bonusrunde in der spusu LIGA, Freitag:

  • ALPLA HC Hard – Bregenz Handball
  • 19 Uhr
  • Sporthalle am See
  • SR Hofer/Schmidhuber (Wien)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Derby in Hard: Highnoon in der Bonusrunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen