AA

Der Weg zum Cupsieg führt über die Weltmeister

©Privat
Am Samstag, 18. Februar findet in der Höchster Rheinauhalle das österreichische Radball-Cup-Finale der 1.Liga statt. Am Start sind drei Mannschaften aus Dornbirn, ein Team der IG Sulz/Dornbirn und zwei Teams vom Veranstalter RC Mazda Hagspiel Höchst.
Erste wichtige Entscheidung im Radball

Nach dem erfolgreichen Radball-Jahr 2016 für die Vorarlberger Radballer – Weltcup-, Weltmeister – und Europameisterschaftstitel (1.Liga und U23) gingen ins Ländle – eine neue Chance, sich für internationale Bewerbe zu qualifizieren. Können die Mannschaften aus Dornbirn und die aktive IG Sulz/Dornbirn diesmal den Höchstern die Stirn bieten? Es werden spannende Spiele erwartet. Die drei Erstplatzierten starten im Weltcup 2017, die ersten Zwei beim Europameisterschaft-Finale (17.6.2017, Austragungsort ist noch offen).

Teilnehmende Teams im Ö-Cup Finale 2017:

Höchst 1: Patrick Schnetzer/Markus Bröll

Höchst 2: Simon König/Florian Fischer

Dornbirn 1: Martin Lingg/Daniel König

Dornbirn 2: Pascal Fontain/Patrick Köck

Dornbirn 3: Simon Buchhäusl/Robert Rutkowski

IG Sulz/Dornbirn: Kevin Bachmann/Stefan Feurstein

 

Programm in der Höchster Rheinauhalle: Samstag, 18.2.2017

ab 15.00 Uhr Radball Ö-Cup Finale, 1. Liga

  1. 20.00 Uhr Siegerehrung
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Der Weg zum Cupsieg führt über die Weltmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen