Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der VN.at Eliteliga Leader will eine neue Serie starten

©Sams
Im Livespiel der VN.at Eliteliga Vorarlberg steht der Favorit aus Haselstauden gegen die Austria Lustenau Amateure vor einer Pflichtaufgabe

„Ein sehr unangenehmer und gefährlicher Gegner. Aber wir wollen die Pflichtaufgabe erfüllen und einen weiteren großen Schritt Richtung Aufstieg ins Meister Play-off machen. Die erste Niederlage (Anm.d.R.: 0:2 Altach Juniors) ist abgehakt und war nur ein Ausrutscher. Jetzt wollen wir eine neue Siegesserie starten“, so Dornbirner SV Sportchef Marcel Lipburger vor dem VN.at Livespiel am Sonntag vormittag (10.30 Uhr) am Sportplatz Haselstauden gegen SC Austria Lustenau Amateure. 19 (!) Zähler hat die Elf von Trainer Roman Ellensohn (36) nach zwölf von insgesamt achtzehn Meisterschaftsspielen im Grunddurchgang mehr auf dem Konto als die zweite Kampfmannschaft der Lustenauer. Der sechste Heimerfolg für Julian Birgfellner und Co. ist fast schon fix eingeplant. Allerdings muss der VN.at Eliteliga Vorarlberg Spitzenreiter Dornbirner SV auf den vierfachen Saisontorschützen Julian Erhart sowie die Langzeitverletzten Michael Gehrer und Sercan Altuntas verzichten. Der 27-jährige Offensivkünstler fehlt dem Leader aufgrund der fünften gelben Karte. Der Kader der Haselstauder ist aber ohnehin stark und groß genug um diesen Ausfall zu ersetzen. Mit Jonas Gamper und Mathias Hänsler (beide zuletzt nicht erste Wahl) stehen als „Zehner-Ersatz“ zur Auswahl.

Comeback und großes Jubiläum

Am 20. April dieses Jahres im Auswärtsspiel in Feldkirch (2:1-Sieg) zog sich DSV-Goalgetter Julian Schelling ein schmerzhaftes Knochenödem zu und konnte seitdem nicht spielen. In der Sonntagsmatinee gegen die Fohlentruppe von Austria Lustenau wird der 27-jährige brandgefährliche Angreifer nach einer fast halbjährigen verletzungsbedingten Pause sein Comeback geben. 99 (!) Meisterschaftstore hat Julian Schelling für die Haselstauder in den letzten sieben Jahren geschossen und will bei seinem ersten Einsatz und Rückkehr ein ganz besonderes Jubiläum fixieren. Die 100er Schallmauer knacken lautet die Devise des Dornbirner Bankangestellten und wieder einen Stammplatz ergattern. Austria Lustenau Amateure Trainer Harald Dürr feierte am Mittwoch in dieser Woche seinen 41. Geburtstag und seine junge Truppe will ihm ein doppeltes Geschenk mit einem Überraschungssieg in Haselstauden bereiten. Zuletzt haben seine Mannen mit einem 3:2-Heimerfolg gegen Bregenz ein positives Signal für die Zukunft gesetzt. Das erst fünfzehnjährige Talent Liam Tripp wird für die Austria Amateure erneut in der Startelf stehen. Einzig Goalie Marcel Stumberger kommt als Unterstützung aus der Profiabteilung und will die Null halten. Serkan Aktas und Simon Rauscher können für die Grün-Weißen nicht auflaufen.

Hella Dornbirner SV – SC Austria Lustenau Amateure Sonntag

Sportplatz Haselstauden, 10.30 Uhr, SR Christian Schadl Hinspiel: 5:1 LIVESTREAM AUF VN.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Der VN.at Eliteliga Leader will eine neue Serie starten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen