AA

Der neue VEU-Weg

Auch wenn es mehr notgedrungen als geplant dazu gekommen ist – bei der Erste VEU Feldkirch wird endlich der "österreichische Weg" in die Tat umgesetzt. [20.1.2000]

Notgedrungen deshalb, weil sich einige Legionäre (Belanger, Gravelle, Miehm, auch Chalifoux dürfte weg sein) nach den finanziellen Turbulenzen einen neuen Verein suchten. Manager McGregor stellt klar: “Wenn jemand weg will, hat es keinen Sinn, ihn zu halten.” Der Kanadier erwartet, dass jetzt die jungen einheimischen Spieler ihre Chance nützen und sich auf die Hinterbeine stellen.

Mit Gerhard Puschnik wurde ein Spieler verpflichtet, der zwar seinen Trainingsrückstand aufarbeiten muss, aber mit Routine und Cleverness im Play-off viel helfen kann. Auch auf dem Sponsorensektor gab es Zuwachs: Die Firma ENJO übernimmt Goalie McArthur und Puschnik, dazu stiegen die Disco Enjoy, die Sparkasse Feldkirch und Helfe Labors neu ein.

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.